Gefährliche Körperverletzung: Faschingszug-Teilnehmer mit Glasflasche schwer verletzt

Am Samstag eskalierte eine Schlägerei. Ein Mann wurde mit einer Glasflasche am Kopf und am Hals verletzt.

Neuhof - Nach dem Fastnachtsumzug im Ortsteil Rommerz kam es am späten Samstagnachmittag, 10. Februar, gegen 17.40 Uhr, zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der ein Mann aus Neuhof verletzt wurde. Ein bislang Unbekannter hatte den Mann mit einer Glasflasche gegen den Kopf geschlagen und war anschließend sofort geflüchtet. Der Geschädigte erlitt dabei eine sehr ausgedehnte und klaffende Schnittverletzung am Hals. Er hatte großes Glück, dass der Schnitt nicht tiefer verlaufen ist. Die Polizei versucht nun, den Täter zu ermitteln.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewacheerreichbar ist.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Voller Erfolg: Erlebnistag Golf begeistert Gewinner

Am gestrigen Sonntag konnten die 15 Gewinner des Erlebnistags Golf das erste Mal Golferluft schnuppern.
Voller Erfolg: Erlebnistag Golf begeistert Gewinner

Entspannende Tour: Mit dem "Aaglander" durch Fulda unterwegs

Spezielle Angebote während des "Fuldaer Genussfestivals" vom kommenden Donnerstag bis zum Sonntag
Entspannende Tour: Mit dem "Aaglander" durch Fulda unterwegs

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.