Gefährliche Spielchen an Schnellbahnstrecke

Die Bundespolizei warnt vor Spielereien in unmittelbarer Nähe von Bahnstrecken.
+
Die Bundespolizei warnt vor Spielereien in unmittelbarer Nähe von Bahnstrecken.

Farbschmierereien / Mehrere Mädchen halten sich auch auf Rombachtalbrücke auf

Schlitz. Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda überführten am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, vier 19-jährige Frauen, die an der Rombachtalbrücke Gemarkung Schlitz, Schnellfahrstrecke Kassel Fulda) Brückenteile mit Farbe besprühten. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 14 Quadratmetern. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1200 Euro.

Eine 35-jährige Anwohnerin entdeckte die jungen Frauen und verständigte die Bundespolizei. Insgesamt hielten sich neun Mädchen teilweise auch auf der Rombachtalbrücke auf.

Die ICE Strecke wurde wegen des Vorfalls für rund eine Dreiviertelstunde gesperrt. Sechs Fernzüge erhielten jeweils eine Verspätung von etwa 40 Minuten.

Hinweis der Bundespolizei:

Der Aufenthalt direkt an der Schnellfahrstrecke ist für Unbefugte verboten und zudem extrem gefährlich. Die Gefahr, von Zügen erfasst und getötet zu werden, ist sehr groß. Züge fahren hier mit einer Geschwindigkeit bis zu 250 Stundenkilometern. Das Bauwerk ist fast 100 m hoch und etwa einen Kilometer lang.

Bei den Mädchen handelte es sich um Austauschschülerinnen aus dem Vogelsbergkreis.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die jungen Frauen jeweils ein Strafverfahren wegen Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gab es Verstöße gegen die Impfverordnung?

Bericht der Internen Revision des Kreises Fulda: „Zweifelhaft“ in 14 Fällen
Gab es Verstöße gegen die Impfverordnung?

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Unterm Regenbogen

Flagge zum „Tag gegen Homophobie“ soll am 17. Mai vom Fuldaer Stadtschloss wehen.
Unterm Regenbogen

Genehmigung am Grab: Vorgaben bei Bestattungen während der Coronakrise

Beerdigungen während der Coronakrise: Im Gespräch mit Fuldas Stadtpfarrer Stefan Buß, wie es in Fulda aussieht.
Genehmigung am Grab: Vorgaben bei Bestattungen während der Coronakrise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.