Gegen Baum geprallt: 21-Jähriger Fahrer tödlich verletzt

In der Nacht zu Donnerstag verunfallte ein junger Mann tödlich. Die Staatsanwaltschaft Fulda hat die Ermittlungen übernommen.

Hosenfeld - Am Donnerstag gegen 5.25 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall auf der L3079, zwischen Hosenfeld und Giesel, ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Hosenfeld tödlich verletzt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizeistation Fulda befuhr der Mann mit seinem Opel Corsa (Baujahr 1996) die Landstraße in Richtung Giesel.

Auf winterglatter Fahrbahn kam das Fahrzeug in einer langgezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden und verstarb noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Fulda ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Die Landstraße musste während der Unfallaufnahme, den ersten Ermittlungen und für die Aufräumarbeiten für beide Richtungen bis 8.30 Uhr voll gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © SZ-Designs - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Bürgermeister Tschesnok zu den Industriegebieten Hünfeld Nord und Nordwest und allgemein zur wirtschaftlichen Situation
"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Klartext: Zerstörte Kinderleben

Aktuelle Fälle sorgen für Entsetzen.
Klartext: Zerstörte Kinderleben

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Nachgefragt beim Jugendamt des Landkreises Fulda, wie sie Lage in der Region aussieht und was präventiv getan werden kann.
Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Psychedelische Substanzen konsumiert: 19-Jähriger total außer Kontrolle

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz im Nachbarkreis Rhön-Grabfeld
Psychedelische Substanzen konsumiert: 19-Jähriger total außer Kontrolle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.