Es geht auch billiger

In den Zeiten knapper Kassen wundere ich mich wieder einmal darber, was an Steuergeldern in Projekte fliet, die augenscheinlich nur einem

In den Zeiten knapper Kassen wundere ich mich wieder einmal darber, was an Steuergeldern in Projekte fliet, die augenscheinlich nur einem Zweck dienen: Dem Ausgeben von Geld. Ein Paradebeispiel fr einen solchen Fall ist die Grnbrcke", die derzeit im Michelsrombacher Wald ber die A7 gebaut wird. Fr dieses Projekt, das unter anderem Wildkatzen den Weg von West nach Ost und wieder zurck ebnen soll - ohne dabei in Gefahr zu geraten, von Auto- oder Lastwagen-Reifen in den Wildkatzen-Himmel befrdert zu werden. An sich ist die Idee nicht schlecht. Aber muss sie mehr als fnf Millionen Euro kosten? Denn es gibt billigere Varianten, die andernorts auch preiswerter gebaut wurden. Laut ADAC belaufen sich die Kosten einer Grnbrcke auf eine bis drei Millionen Euro. Warum kostet die Hnfelder Querungshilfe" dann 5,2 Millionen Euro?Selbst Naturschtzer gingen bereits im Vorfeld auf die Barrikaden, um die Geldverschwendung zu verhindern, denn der Bestand der Wildkatzen im Michelsrombacher Forst ist nicht akut gefhrdet und laut Aussagen der Fachleute seit Jahrzehnten nahezu konstant. Warum brauchen sie dann eine Brcke ber die Autobahn, wenn es entlang der A7 mehrere Unterquerungen gibt?Das Geld fr die Katzen-berfhrung stammt aus den Konjunkturprogramm II des Bundes, das whrend der Finanzkrise geschnrt worden war. Aber gibt es nicht tatschlich sinnvollere oder wenigstens preisgnstigere Alternativen, die Aufschwungs-Millionen einzusetzen?Nicht zu vergessen die Behinderungen, die die Autofahrer auf einer der meistbefahrenen Autobahnen des Landes hinnehmen mssen, damit spter die ein oder andere Wildkatze die vier Spuren plus Mittelstreifen ungefhrdet berqueren kann. Bse Stimmen meinen ja, dass die grne Brcke vor allem den passionierten Rotwild-Jgern zupass kommen wird, die den kapitalen Hirschen so noch besser zu Leibe rcken knnen. Liebe Politiker, vor dem Ausgeben von Steuergeldern sollte doch abgewogen werden, was wirklich sinnvoll und was einfach nur Geld-Verpulverung ist. Es gibt genug Mglichkeiten, Steuergelder sinnvoll einzusetzen. Investiert beispielsweise in unsere Kinder, nicht (nur) in unsere wilden Katzen!

Ihre Meinung? Schicken Sie mir eine E-Mail: goebel@fuldaaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ein Lauf rund um den Ätna: Er ist mit rund 3323 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas.
Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Alexander Jahnke belegte damals bei der „RTL“-Show „Deutsch- land sucht den Superstar” (DSDS) den zweiten Platz.
Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Verkaufsoffener Sonntag und Musikprogramm in der Haunestadt.
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Auf geht‘s zur Landpartie: Verkaufsoffener Sonntag und mehr am 27. September

In dieser besonderen Zeit findet mitten in der Hünfelder Innenstadt am Sonntag, 27. September, von 11 bis 18 Uhr zum achten Mal die „Hünfelder Landpartie“ statt.
Auf geht‘s zur Landpartie: Verkaufsoffener Sonntag und mehr am 27. September

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.