BMW geht auf A7 in Flammen auf

+

Samstagnachmittag fängt der 5er-BMW eines 34-Jährigen aus Kerpen plötzlich Feuer. A7 voll gesperrt.

Fulda.Wer heute Nachmittag gegen 16.45 Uhr auf der A7 Richtung Süden unterwegs gewesen ist, musste sich in Geduld üben. In Höhe der Anschlussstelle Hünfeld-Schlitz war die Autobahn voll gesperrt. Der Grund: Der 5er-BMW eines 34-Jährigen aus Kerpen in Nordrhein-Westfalen ging in Flammen auf.

Der Mann war auf der A7 Richtung Würzburg unterwegs, als er die technischen Probleme an seinem Wagen bemerkte. Er fuhr auf den Standstreifen und hielt an. Nur einen Moment später begann das Auto im Motorraum zu brennen. Der Fahrer konnte gerade noch einen Notruf absetzen und das Auto verlassen.

Als die Autobahnpolizei Petersberg und die Feuerwehr Hünfeld eintrafen, brannte der BMW bereits vollständig. Für die Löscharbeiten sperrte die Polizei die Autobahn für etwa eine halbe Stunde. Es bildete sich ein Stau von rund zwei Kilometern.

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und löschte ihn. Die Bergung des Autos gestaltete sich für den Abschleppdienst jedoch kompliziert, da der Motorblock durch die große Hitze mit dem Asphalt verschmolzen war. Die Autobahnmeisterei Fulda musste die Schadensstelle absichern.

Der Brand entstand aufgrund eines technischen Defektes im Bereich des Motorraumes. Insgesamt entstanden ein Sachschaden von 15.000 Euro.

Nach knapp zwei Stunden löste sich der Stau allmählich auf.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Auszeichnung soll am 26. April kommenden Jahres überreicht werden
Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Während andere ihre Handys zückten und filmten, stoppte der Feldwebelanwärter einen 21 Jahre alten Schläger
Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

In der "Waideshalle" wird ein Corona-Impfzentrum für den Landkreis Fulda eingerichtet

Herausforderung muss bis zum 11. Dezember gemeistert sein / Impfen an sieben Tagen in der Woche
In der "Waideshalle" wird ein Corona-Impfzentrum für den Landkreis Fulda eingerichtet

„Fahndungserfolg“: Besitzer von Heidschnucken-Bock gefunden

Eiterfelder Aufruf in den Medien hatte Erfolg
„Fahndungserfolg“: Besitzer von Heidschnucken-Bock gefunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.