1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Geistig fit und verschmitzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hosenfeld/Brandlos. In beeindruckender geistiger und krperlicher Verfassung feierte der gelernte Holzschuhmacher und Landwirt Josef Bellinger am

Hosenfeld/Brandlos. In beeindruckender geistiger und krperlicher Verfassung feierte der gelernte Holzschuhmacher und Landwirt Josef Bellinger am Donnerstag seinen 100sten Geburtstag. Im schicken schwarzen Anzug, konzentriert und stramm wie immer nahm er bei einem Empfang in der Hessenmhle" zahlreiche Glckwnsche mit einem verschmitzten Lcheln entgegen.

.. jeden Tag ein bisschen besser!" Immer eine andere positive Antwort auf Fragen nach seinem Wohlbefinden scheint die Lebensphilosophie des nun 100 Jahre alten Josef Bellinger aus Brandlos zu sein. Die positive Lebenseinstellung des Jubilars konnten die zahlreichen Gratulanten und die Gste des Jubilars, darunter Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld, Brgermeister Bruno Block und Ortsvorsteher Andreas Faust in der Hessenmhle feststellen. Den seltenen 100. Geburtstag des Brandloser Jubilars nahmen sie zum Anlass, Glckwnsche zu berbringen.

Der Jubilar wurde am 5. August 1910 als jngster von 6 Geschwistern geboren. Nach seiner Schulzeit erlernte er den Beruf des Holzschuhmachers und bernahm spter die Landwirtschaft seiner Eltern. 1937 heiratete er seine Frau Adelheid. Aus der Ehe gingen 3 Kinder hervor. 1939 wurde Bellinger in den Zweiten Weltkrieg eingezogen und kam erst nach 9 Jahren Kriegsgefangenschaft 1948 wieder nach Hause. Allzu frh in 1967 verstarb seine Frau. Er lebt heute in der Familie des ltesten Sohnes Karl.

Erster Kreisbeigegeordneter Dr. Heiko Wingenfeld gratulierte Bellinger im Namen des Landkreises und des Landes Hessen. Er berreichte eine Ehrenurkunde des nur noch wenige Tage im Amt befindliche Ministerprsidenten Roland Koch und wrdigte die beeindruckende Lebensleistung von Josef Bellinger. Dass er einmal bei guter Gesundheit hundert Jahre alt werden wrde, htte er sich sicherlich nie gedacht, stellte Wingenfeld fest. Er war ein kleiner Junge, als der Erste Weltkrieg ausbrach, habe zwei Weltkriege und viel Not, eine Diktatur und zwei Demokratien durchlebt und sei aus dem Zweiten Weltkrieg und neunjhriger Gefangenschaft wieder zu seiner Familie nach Brandlos zurckgekommen. Wingenfeld bezeichnete es als ein groes Glck, dass Josef Bellinger im Kreise seiner Grofamilie diesen Ehrentag feiern knne. Der familire Zusammenhalt von mittlerweile fnf Generationen sei vorbildlich fr unsere Gesellschaft.

Hosenfelds Brgermeister Bruno Block berbrachte die Glckwnsche des Gemeindevorstandes. Er wnschte dem Jubilar, dass er als ltester Brger der Gemeinde Hosenfeld noch viele Jahre bei guter Gesundheit zufrieden und glcklich in der Gemeinde verleben drfe. Bellinger befinde sich in guter Gesellschaft in Brandlos. Mit seinem hohen Geburtstag reihe er sich nunmehr auch in die doch beachtliche Zahl der Hochbetagten Brandloser Brger, die wie die zwischenzeitlich verstorbene Schwester Rotrude den105. und deren Schwester Martha den 103. Geburtstag vor einigen Jahren noch feiern konnten. Bei diesen Aussichten freute sich Block bereits auf den 105. Geburtstag Bellingers der ja nur in wenigen Jahren anstehe.

Mitten im Leben der Brandloser stehe Josef Bellinger bei seinen Gottesdienstbesuchen, den Besuchen der Landesgartenschauen mit seinem ltesten Sohn Karl und Spaziergngen durch das Dorf und zur Mariengotte. Josef half vielen wo es ntig war und sei bis zum heutigen Tag mit seiner positiven Lebenseinstellung den Brandlosern auch ein Vorbild stellte Ortsvorsteher Andreas Faust fest. Die Glckwnsche der Brgerschaft und des Ortsbeirates beinhalteten auch ein Geschenk mit etwas sem" was Bellinger so gerne mag, so Faust.

Nach dem offiziellen Teil feierte der Jubilar im Kreise seiner Grofamilie -einer Tochter ,den beiden Shnen mit Ehepartnern 10 Enkeln, 17 Urenkeln und dem jngsten 3 Monate alten Ururenkel- in gemtlicher Runde bei einem Festessen seinen besonderen Tag.

Auch interessant

Kommentare