Geldautomat in Neuhof gesprengt: Polizei sucht nacht Zeugen

Geldautomat in Neuhof gesprengt: Polizei sucht nacht Zeugen
+
Geldautomat in Neuhof gesprengt: Polizei sucht nacht Zeugen

Gegen 02:55 Uhr (24.11.21) wurde am frühen Mittwochmorgen in 36119 Neuhof der Geldautomat der Raiffeisenbank in Neuhof gesprengt.

Neuhof. Die bislang unbekannten Täter sind vermutlich mit einem Pkw geflüchtet, nachdem sie den Geldausgabeautomaten gesprengt und dabei erheblichen Gebäudeschaden angerichtet hatten. Die Polizei ist mit starken Kräften in der Nahbereichsfahndung und werden dabei durch einen Polizeihubschrauber unterstützt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe und sachdienliche Hinweise:

- Wer hat zur besagten Zeit Beobachtungen im Bereich des Zollweges
in 36119 Neuhof / Tatortnähe gemacht?
- Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?
Sachdienliche Hinweise bitte an: Polizeipräsidium Osthessen unter der Rufnummer 0661/105-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Stadt Fulda will das Deutsche Musikfest in 2025
Fulda

Stadt Fulda will das Deutsche Musikfest in 2025

Bewerbung um vier Tage voller Musik in vier Jahren.
Stadt Fulda will das Deutsche Musikfest in 2025
Klartext: Festspiel-Absage ist eine bittere Notwendigkeit
Fulda

Klartext: Festspiel-Absage ist eine bittere Notwendigkeit

Redakteur Christopher Göbel schreibt über die Absage der Bad Hersfelder Festspiele wegen des Coronavirus.
Klartext: Festspiel-Absage ist eine bittere Notwendigkeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.