Unbekannte sprengen Geldautomaten in Schwarzbach

Zusammenhang mit ähnlichem Vorfall im südhessischen Schaafheim? / Explosionsgeräusch gegen 4 Uhr am frühen Mittwochmorgen

Hofbieber - Zwei Sprengungen von Geldautomaten in der Nacht zum Mittwoch beschäftigen die hessische Polizei. Neben einem Vorfall in Schaafheim (Darmstadt-Dieburg) wurde den Beamten auch die Sprengung eines Geldautomaten der VR-Bank im Hofbieberer Ortsteil Schwarzbach gemeldet.

Eine Zeugin hatte die Polizei alarmiert, nachdem sie gegen 4 Uhr ein Explosionsgeräusch gehört hatte. . Der Automat wurde erheblich beschädigt und auch das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtsachschaden an dem Automaten und Gebäude beträgt nach ersten vorläufigen Schätzungen etwa 40.000 Euro. Allerdings flüchteten die Täter ohne Beute.

Nach den ersten Ermittlungen der Kripo Fulda dürfte die Sprengung mittels eines Gas-Luft-Gemischs herbeigeführt worden sein. Bei den Tätern handelt es sich um vier - vermutlich männliche - Personen, die zur Tatzeit dunkel gekleidet waren.

Sie rannten nach der Explosion über eine Wiese in Richtung Sportplatz (grobe Richtung Gotthards). Wie ihre weitere Flucht verlief und wo ein mögliches Fluchtfahrzeug abgestellt war, ist nicht bekannt. Bereits am vergangenen Freitag (26. Januar) war in der Ortschaft eine silberlackierte Limousine mit osteuropäischen Kennzeichen aufgefallen.

Die Polizei ist dringend auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Möglicherweise gibt es auch Zeugen, die beobachtet haben, wie das Gebäude zuvor ausspioniert wurde. Auch diese Hinweise sind von großer Wichtigkeit!

Hinweise an die Polizei Osthessen unter Telefonnummer 0661/105-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Fulda

Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"

Vollblutaraber „Sarouc“ ist ein Filmpferd und in den "Bibi und Tina"-Filmen als „Sabrina“ zu sehen. Lene Husch aus Lahrbach ist seine Besitzerin.
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok
Fulda

Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok

Große Dinge tun sich in der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld, über die Bürgermeister Benjamin Tschesnok allerdings erst sprechen will, wenn alles „in trockenen Tüchern“ ist
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.