Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Fulda profitieren von "Hessenkasse" 

Finanzminister Schäfer übergibt acht entsprechende Bewilligungsbescheide an Bürgermeister aus dem Landkreis Fulda

Fulda - Die ,Hessenkasse' zahlt sich für die Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger aus“, sagte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer am Donnerstag in Fulda. Dort übergab er acht Bescheide der "Hessenkasse" an Bürgermeister aus dem Landkreis Fulda.

Die Bewilligungsbescheide wurden vom Finanzministerium zusammen mit der "Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen" (WIBank) erstellt. Sie ergehen im Einvernehmen mit dem Innenministerium. Sie sind so etwas wie die Eintrittskarte in die "Hessenkasse" und legen für jede am Entschuldungsprogramm teilnehmende Kommune fest, wie hoch der Ablösungsbetrag ist, wie viel Euro der Kassenkredite die HESSENKASSE also übernimmt. Die Bescheide regeln auch die von den Kommunen zu leistenden Eigenbeträge in Höhe von 25 Euro je Einwohner und Jahr sowie die Dauer der Beitragszahlung.

„Die ,Hessenkasse' ermöglicht alleine den heute in Fulda versammelten Kommunen, Kassenkredite in Höhe von 16,4 Millionen Euro abzubauen. Mit Fug und Recht können wir von einem Neustart für diese Kommunen sprechen", so Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger vermisst: Wer hat Julian gesehen?

Der 12-jährige Julian Rastruba wird seit dem heutigen Montagmittag vermisst. Wer hat den Jungen gesehen?
12-Jähriger vermisst: Wer hat Julian gesehen?

Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Im Wahlkampf kam Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach Neuhof ins Seniorenpflegeheim Mutter Teresa.
Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Ankündigung der Landesregierung: Beschäftigte sollen heimatnah arbeiten können und nicht pendeln müssen   
Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Artur K. aus Burghaun hat einen Song im Rahmen des SMOG-Projektes "Von der Straße ins Studio" aufgenommen 
Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.