Gemeinsames Treffen mit Vertretern der Hotel- und Gastro-Branche im Landratsamt

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (vorne links) und Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt (vorne rechts) haben Vertreterinnen und Vertreter der Hotel- und Gastro-Branche zu einem Austauschtreffen ins Landratsamt eingeladen.

Herausforderungen der Corona-Krise wurden besprochen.

Fulda - Vertreterinnen und Vertreter der Hotel- und Gastro-Branche waren ins Landratsamt eingeladen, um Vize-Landrat Frederik Schmitt und Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld die spezifischen Herausforderungen zu schildern, der sich Hoteliers und Gastwirte durch die Pandemie stellen müssen. Angeregt hatte das Treffen Oliver Wehner, geschäftsführender Gesellschafter des Lebensmittel-Unternehmens Groma.

„Das Treffen war informativ, verständnisvoll und geprägt von gegenseitigem Verständnis“, resümiert Steffen Ackermann, Vorsitzender des DEHOGA-Kreisverbandes Fulda, der den Ausbau der Kommunikation für wichtig und richtig erachtet. So sehen das auch OB und Vize-Landrat, die den Gedankenaustausch als sehr konstruktiv bewerten und eine Regelmäßigkeit solcher Treffen gutheißen.

Beide lobten den verantwortungsvollen Umgang der Gastronomen mit den Corona-Beschränkungen: „Das bestätigt sich letztlich auch dadurch, dass die Hotel- und Gastro-Branche im Landkreis Fulda und deutschlandweit beim Infektionsgeschehen derzeit nicht ins Gewicht fällt.“ In diesem Zusammenhang appellieren Gastronomen und Politik gemeinsam an Gäste, sorgfältig und ehrlich beim Ausfüllen der Meldezettel zu sein.

Das Gastgewerbe steht in Teilen mit dem Einzug der Herbst-/Wintersaison vor großen Herausforderungen“, sagte Ackermann, der eine Kooperation bei der Erarbeitung von Konzepten zwischen Landkreis und Stadt sehr begrüßte. Weitere Themen waren die Verzahnung der touristischen Vermarktung zwischen der Rhön und dem Vogelsberg auf der einen Seite und der Stadt auf der anderen Seite, die dem Kreisverband sehr am Herzen liege, wie Ackermann ausführte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

24-Jähriger aus Fulda verhält sich "extrem aggressiv und uneinsichtig"
Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber: „Verschärfte Corona-Regeln auch in Kirche konsequent beachten“
Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Hintergründe sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar
An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Landkreis Fulda erweitert Allgemeinverfügung im Hinblick auf Corona-Pandemie
Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.