1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

"Wir-Gefühl" und Regionalität: "genuss'wochen" und "regio'markt" in Fulda gestartet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bertram Lenz

Kommentare

Eröffnung auf der Fuldaer Pauluspromenade mit Bürgermeister Dag Wehner und Landrat Bernd Woide

null
1 / 6 © Stadt Fulda
null
2 / 6 © Lenz
null
3 / 6Lenz
null
4 / 6Lenz
null
5 / 6 © Lenz
null
6 / 6 © Lenz

Fulda - Bei strahlendem Sonnenschein sind am Donnerstagvormittag auf der Pauluspromenade die Fuldaer „genuss‘wochen“ und der „regio‘markt“ gestartet. Bürgermeister Dag Wehner und Landrat Bernd Woide waren gekommen, um allen Beteiligten ein gutes Gelingen zu wünschen und ihnen für ihr Engagement zu danken. Der Landkreis ist einer der Gesellschafter der "Region Fulda GmbH" und somit einem der Initiatoren.

Bis zum 30. August wird die Pauluspromenade ein Ort zum Schlemmen und Genießen oder, wie es Wehner ausdrückte, "zum Entspannung zelebrieren".  Der  Bürgermeister und der Landrat freuten sich, dass trotz Corona-Situation alles getan werde, um die Region mit ihren Produkten und Erzeugnissen positiv darzustellen.

Direkt neben dem Zelt des „regio’marktes“, in dem regionale Direktvermarkter und  Mitglieder des Netzwerkes „wertfoll“ ihre Produkte anbieten, finden sich das Zelt und die Außenfläche der „genuss’wochen“ mit Blick auf den Dom. Veranstalter sind fünf Spitzen-Gastronomen aus Fulda und der Region. Jeder von ihnen wird jeweils vier Tage lang Gastgeber sein und vier verschiedene Gerichte – eines davon vegan – sowie ausgewählte Getränke anbieten („Fulda aktuell“ hat alle Beteiligten in der vergangenen Woche ausführlich vorgestellt). Aufgrund der Vorgaben zum Infektionsschutz sollten Interessierte im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail Plätze reservieren. Essen und Getränke werden zur Selbstbedienung angeboten. Die Gastronomen sorgen für die Einhaltung der notwendigen Abstände und Hygienemaßnahmen.

Den Auftakt gestalten bis einschließlich Sonntag,2. August, "Zuspann à la carte“. Es folgen (6. bis 9. August): „Nelles Catering“, 13. bis 16. August:  „Kostbar Casa-R-Ella (Volker Elm), 20. bis 23. August: „bankett sinnreich“ und vom 27. bis 30. August:  Benjamin Kehl und Patrick Spies. Marc Zuspann sprach am Donnerstag von einer sehr guten Nachfrage an Reservierungen. Er dankte im Namen seiner Kollegen für die Möglichkeit, sich den Gästen wieder präsentieren zu können. Volker Elm lobte das "Wir-Gefühl", das alle verbinde.

Im Schlossgarten schließlich stellte Komponist Frank Tischer die "Klangallee" vor: An 27 Stationen kann man von 10 bis 21 Uhr entspannenden Klängen lauschen.

Auch interessant

Kommentare