Pkw gerammt und dann geflüchtet

+

Eiterfeld. Die Polizei sucht nach Zeugen in diesem Fall der Fahrerflucht bei Eiterfeld

Eiterfeld. Am Sonntag gegen 19.35 Uhr fuhr ein 23jähriger Mann aus der Gemeinde Hohenroda mit seinem schwarzen VW Golf auf der Landstraße von Fürsteneck Richtung Unterweisenborn. In Höhe der Einmündung nach Wölf kam plötzlich ein Fahrzeug von links, überquerte die Landstraße und rammte den Golf dabei an der hinteren linke Seite. Anschließend flüchtete das Fahrzeug über einen Feldweg gegenüber der Einmündung. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich nach Zeugenangaben um einen grauen oder silbernen VW Touareg handeln. Er dürfte einen erheblichen Frontschaden vorweisen.

Der 23jährige Golffahrer wurde durch Aufprall verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der VW Golf wurde am linken Heck erheblich beschädigt und durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden am Golf wird von der Polizei auf 7000,-- geschätzt. Kurz nach dem Unfall erschienen mehrere Zeugen an der Unfallstelle, die auch Angaben zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug machen können. Sie hatten die Unfallstelle aber vor Eintreffen der Polizei wieder verlassen.

Diese Augenzeugen und andere Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hünfeld unter der Rufnummer 06652/96580 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Markus Röhner verkauft sämtliche "R+S"-Anteile an die "Conzima Construction GmbH"

Veränderungen in Gesellschafterstruktur und Aufsichtsrat der "R+S Group AG".
Markus Röhner verkauft sämtliche "R+S"-Anteile an die "Conzima Construction GmbH"

Eines der vermissten Mädchen ist wohlbehalten wieder aufgetaucht

Die zwölf Jahre alte Anita ist wieder zurückgekehrt. Wo die beiden anderen vermissten Mädchen sind, ist weiter unklar.
Eines der vermissten Mädchen ist wohlbehalten wieder aufgetaucht

Zwei Verletzte und Totalschaden an beiden Fahrzeugen

Am gestrigen Mittwoch kam es zu einem Unfall zwischen Steinbach und Körnbach. Dabei wurden zwei Personen verletzt.
Zwei Verletzte und Totalschaden an beiden Fahrzeugen

Ortsumfahrung Wartenberg/Lauterbach: Kontroverse um Al-Wazir geht weiter

CDU aus Lauterbach und Wartenberg lobt Richtigstellung durch Berliner Bundesverkehrsministerium / Bürgermeister-Kritik
Ortsumfahrung Wartenberg/Lauterbach: Kontroverse um Al-Wazir geht weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.