Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Fulda. Ein 61 jähriger Mann aus der Gemeinde Hilders befuhr um 15.40 Uhr mit seinem Renault Clio die B 458 aus Hilders kommend in Richtung Fulda.

In Höhe der Gaststätte Grabenhöfchen in einer leichten Rechtskurve, kam der Pkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich, vorne links mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen. Anschließend kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 400 Meter über ein Wiesengrundstück, durchbrach mehrere Weidezäune, rammte einen Abstellschuppen/Hundehütte und kam auf der Seite liegend im Hof eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen.

Der Pkw-Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Der 39-jährige Busfahrer aus der Gemeinde Geisa wurde leicht verletzt. Die sechs Fahrgäste des Linienbusses blieben unverletzt.

Am Pkw und am Linienbus entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 30.000 Euro. Des Weitern wurde der Abstellschuppen und das Wohnhaus beschädigt (ca. 10.000 Euro). Der Gesamtschaden dürfte sich somit auf ca. 40.000 Euro belaufen.

Der Linienbus als auch der Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus an ihr Fahrtziel verbracht.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Lebensretter in der Not

In Fulda hängen zahlreiche "Defis" die im Notfall helfen können.
Lebensretter in der Not

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.