Geringe Menge Gefahrgut ausgetreten

Schlitz. Ca 2-3 Liter Thionyl-Chlorid, ein Planzenschutz- bzw. Schädlingsbekämpfungsmittel, trat am 23. Dezember gegen 22:45 Uhr im Logistik-Umsch

Schlitz. Ca 2-3 Liter Thionyl-Chlorid, ein Planzenschutz- bzw. Schädlingsbekämpfungsmittel, trat am 23. Dezember gegen 22:45 Uhr im Logistik-Umschlagsbetrieb im Gewerbegebiet des Schlitzer Stadtteils Fraurombach aus.

Beim Umladen eines 200-Liter Fasses beschädigte ein Staplerfahrer mit der Staplergabel dass Fass, so dass die chlorhaltige und ätzende Flüssigkeit auslief. Durch die sofort verständigte Feuerwehr wurde das Fass abgedichtet, der ausgetretene Stoff abgebunden und abgedeckt. 9 Personen (Logistikarbeiter und LKW-Fahrer) wurden verletzt und mit Augen-, Atemwegsreizungen und Übelkeit in umliegende Krankenhäuser zur stationären Beobachtung eingeliefert.

Vor Ort waren Feuerwehrkräfte der Stadt Schlitz und umliegenden Stadtteilen sowie mehrere Rettungswagen und 2 Notärzte. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt. Der zunächst angenommene größere Gefahrgutunfall bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Von den 9 verletzten Personen wurden inzwischen 7 - teilweise auf eigenen Wunsch - aus den Krankenhäusern entlassen. Zwei Personen verbleiben zunächst weiterhin zur stationären Behandlung im Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tragischer Unfall auf Landstraße

Am frühen Montagmorgen gegen 5.15 Uhr kam es auf der Landstraße 3072, von Lehnheim in Richtung A5, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 56-jährige Autofahrerin …
Tragischer Unfall auf Landstraße

Oberhirte zu Segnungsverbot 

Der Fuldaer Bischof Dr. Michael Gerber hat sich nach den Verlautbarungen aus dem Vatikan, das Segnungsverbot für homosexuelle Paare betreffend, gegenüber „Fulda …
Oberhirte zu Segnungsverbot 

Begeisternder Pionier wirbt für die neue Augenklinik

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Professor Dr. Maged Alnawaiseh, Chefarzt der neuen "Klinik für Augenheilkunde am Klinikum Fulda"
Begeisternder Pionier wirbt für die neue Augenklinik

„Lions“-Präsident Dr. Tomislav Kalem im Gespräch

Seit Juni ist der Urologe im Amt des Präsidenten. Im Gespräch mit "Fulda aktuell" verrät er warum er bei den "Lions" ist.
„Lions“-Präsident Dr. Tomislav Kalem im Gespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.