Gersfeld: 33-jähriger Waldarbeiter von Ast am Kopf getroffen und schwer verletzt

Ein 33-jähriger Waldarbeiter wurde am Mittwochmittag im Wald bei Gersfeld schwer verletzt. Ein Ast hatte den Mann am Kopf getroffen.

Gersfeld. Am Mittwochmittag kam es in einem Wald westlich von Gersfeld zu einem Arbeitsunfall. Dabei wurde ein 33-jähriger Waldarbeiter, der eine größere Buche mit seiner Motorsäge fällte, durch einen herabstürzenden Ast am Kopf getroffen und schwer verletzt.

Ein weiterer Mitarbeiter bemerkte den Unfall und verständigte sofort die Rettungskräfte. Ein Rettungswagen aus Gersfeld, die Freiwillige Feuerwehr aus Gersfeld und Hettenhausen, die Bergwacht sowie der Rettungshubschrauber mit einer Notärztin versorgten zunächst den verletzten Waldarbeiter.

Er musste mittels einer Trage aus dem unwegsamen Gelände geborgen und anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Fulda gebracht werden.

Zwei Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Kassel, “Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik”, untersuchten und rekonstruierten den Unfall vor Ort.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Eröffnungsabend am kommenden Freitag, 20. Juli / Verborgenes wird wieder sichtbar gemacht
"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Am gestrigen Sonntag verstarb ein 35-Jähriger nach einem Unfall. Der tödlich Verletzte war Mitarbeiter der Gemeinde Petersberg.
Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Die "Schäferei Spies" in Eiterfeld-Leimbach feiert das Jubiläum mit Radiomoderator Daniel Fischer und den "Südtiroler Spitzbuam".
Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Der Mann, der am Abend bei Künzell-Dietershausen starb, trug keinen Helm. Der kleine Sohn, der mit auf dem Quad saß, wurde leicht verletzt.
Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.