Gersfeld ist ohne Bürgermeister

+

Gersfeld. Peter Wolff (FDP) hat seine Abwahl durch die Stadtverordneten-Versammlung akzeptiert und ist zurückgetreten.

Gersfeld. Die Stadt in der Rhön hat keinen Bürgermeister mehr. Bereits am Donnerstag hatte die Stadtverordnetenversammlung in einer Sondersitzung für eine Abwahl von Peter Wolff (FDP) gestimmt. Dieser wollte allerdings erst einen Bürgerentscheid abwarten.

Er sei von den Bürgern gewählt worden, so sollten diese ihn auch wieder abwählen, sagte Wolff danach. Doch nun die entscheidende Wende: Wolf hat sein Amt zur Verfügung gestellt. "

Um der Entwicklung Gersfelds und einer gedeihlichen Zusammenarbeit mit den politisch Handelnden nicht im Wege zu stehen, habe ich trotz guter Chancen beim Bürgerentscheid auf diesen verzichtet und bin daher seit heute nicht mehr im Amt. Allen Unterstützern an dieser Stelle: Vielen Dank.", schreibt Peter Wolff vor wenigen Minuten auf seiner "Facebook"-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg
Fulda

Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg

Reisen in Coronazeiten: Reiseexperte Frank Happ sieht Licht am Ende des Tunnels
Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Fulda

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Interview mit der in Fulda aufgewachsenen Schauspielerin Valerie Niehaus
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Fulda

„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie scheint es für die Reisebranche Licht am Horizont zu geben. „Wir gehen den Weg der Erholung“, sagt Dennis Krug von der …
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Automarkt: Langsam geht es bergauf
Fulda

Automarkt: Langsam geht es bergauf

Wie beurteilt Jörg Schuhej, Verkaufsleitung der „Autohaus Kreis GmbH & Co. KG“ in Müs, die aktuelle Situation?
Automarkt: Langsam geht es bergauf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.