1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

8. Gersfelder Gesundheitstag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nonstop-Programm rund um die Naturheilkunde zog rund 5.000 Interessenten an Gersfeld. Alle Rekorde hat die achte Auflage des Gersfelder Gesundheitstag

Nonstop-Programm rund um die Naturheilkunde zog rund 5.000 Interessenten an

Gersfeld. Alle Rekorde hat die achte Auflage des Gersfelder Gesundheitstages am 3. Mai 2008 gebrochen: Mehr als 5.000 Besucher aus ganz Deutschland strmten in das Rhnstdtchen, um das umfangreiche Ausstellungs- und Vortragsprogramm rund um Naturheilkunde und gesunde Lebensfhrung im Einklang mit der Natur zu nutzen.

Dank des erstmals aufgebauten Messe-Zeltes im Schlosspark konnte die Ausstellerzahl auf rund 80 Anbieter aus ganz Deutschland verdoppelt werden. Neben dem medizinischen Vortragsforum mit renommierten Experten liefen in zwei weiteren Slen Referate nahezu nonstop. Schnupperkurse fr krperliche und geistige Beweglichkeit, Snacks aus der gesunden Vollwertkche und ein Gewinnspiel rundeten das umfangreiche Programm ab. Auf lebhaftes Interesse stie auch Gastreferent Jrgen Fliege, bekannt als Fernsehpfarrer aus seiner beraus erfolgreichen Talkshow in den Neunziger Jahren.

Prvention als Kostenbremse

beraus zufrieden zeigte sich der Initiator des Gersfelder Gesundheitstages, Dr. med. Jrgen Freiherr von Rosen, Inhaber und rztlicher Leiter der Schlosspark-Klinik Gersfeld, mit der erfolgreichen Entwicklung der in Deutschland wohl einzigartigen Veranstaltung. Die nahezu verdoppelte Zahl an Besuchern zeige, so der auf naturgeme Ganzheitsmedizin spezialisierte Arzt, dass das Interesse an der Naturheilkunde und der Wille zur Prvention weiter wachse. Wermutstropfen sei allerdings, dass von rund 250 Krankenkassen in Deutschland bisher nur eine einzige den Weg nach Gersfeld gefunden habe, um ihr Angebot zu prsentieren.

Er hoffe aber, dass die erstmalige Teilnahme der Techniker Krankenkasse Signalwirkung auf die anderen haben werde. Denn der Gesundheitstag diene insbesondere der Prvention. Und hierfr geben die Kassen gerade mal 3 EURO pro Patient aus, obwohl Prvention eine Kostenbremse erster Gte sei. Fr ernhrungsbedingte Krankheiten dagegen gben die Kassen beispielsweise 1.000 EURO pro Patient aus. Ein Missverhltnis, das geradezu lcherlich sei. Man muss die Menschen gesund halten, so Dr. von Rosen, eindringlich in der Erffnungsrede. Ist die Krankheit erst ausgebrochen, wird es teuer, so der Naturheilkundler weiter. Eindringlich forderte er rzte, Politiker und Krankenkassen auf, ihm und seinen Kollegen zuzuhren und nicht zu blockieren wie bisher so hufig.

Dank von der Politik

Groe Anerkennung und Lob erhielt von Rosen auch von Gersfelds Brgermeisterin Margit Trittin. Die Schirmherrin des Gesundheitstages unterstrich in ihrer Begrung, dass Dr. von Rosen Gersfeld zu einem Mekka im Gesundheitswesen gemacht habe. Mit seiner Veranstaltung habe er einen Lebensnerv getroffen. Prominente Untersttzung erhielt Dr. von Rosen in diesem Jahr auch vom hessischen Ministerprsidenten Roland Koch, der eigens fr den Gesundheitstag ein Gruwort sandte.

Gesund an Krper, Geist und Seele bleiben

Das diesjhrige Motto des Gersfelder Gesundheitstages lautete: Bleiben Sie gesund an Krper, Geist und Seele. Die Grundpfeiler hierfr seien eine ausgewogene nicht zu ppige Ernhrung, ausreichend Bewegung und das geistige Gleichgewicht, so von Rosen zusammenfassend. Gebndelt ist dies in seinem druckfrisch zum Gesundheitstag erschienenen Buch Die Dr. von Rosen-Kur nachzulesen. Aufschlussreiche weiterreichende Erluterungen gab es von den Hauptreferenten Dr. Werner Seebauer zum Thema Ernhrung und Vitalstoffe, von Dr. Michael Worlitschek ber Ver- und Entschlackung sowie von Dr. med. Martin Freiherr von Rosen ber Bewegung als Pfeiler der Gesundheit.

Lebensaufgabe finden

Zum Thema geistige Gesundheit referierte schlielich Fernsehpfarrer Jrgen Fliege mit dem Thema Wie finden wir unser Glck? Eindringlich appellierte der Theologe und TV-Star Krankheiten als Gebet des Krpers zu verstehen; sie zwingen zur Stille, zum Nachdenken. Wichtig sei es, so Fliege vor rund 600 Zuhrern, nicht nach dem Warum zu fragen sondern nach dem Wozu. Nur dies sei zielfhrend und zukunftsorientiert und fhre so auf den richtigen Weg zum Glck. Wichtig sei es, so Fliege abschlieend, eine Lebensaufgabe zu finden, diese knne familirer Natur sein, beruflich oder auch ehrenamtlich. Auch Jrgen Fliege zollte Dr. von Rosen fr den Gesundheitstag seine Anerkennung und Lob. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung nahm er sich viel Zeit fr die Anbieter und fr die vielen Fans, mit denen er am Rande der Veranstaltung intensive Gesprche fhrte.

Ein besonderer Dank ging an die Partner Frstina Sprudel und tegut gute Lebensmittel sowie an die Freiwillige Feuerwehr von Gersfeld, die in diesem Jahr erneut zur Verkehrsregelung im Rhnstdtchen beitrug. Eine Dokumentation der Vortrge sowie eine Rckblende in Bildern ist im Internet unter www.gersfelder-gesundheitstag.de zu finden. Weitere Informationen zum Gesundheitstag und zur Schlosspark-Klinik unter Tel. 06654/160, www.schloss-klinik.de, sowie www.praxis-rosen.de

Auch interessant

Kommentare