"Geschichte zum Anfassen" auf Schloss-Fasanerie

+

Eine einmalige Zeitreise ins 18. Jahrhundert können Mittelalter-Fans am zweiten Augustwochenende im Schloss Fasanerie erleben.

Eichenzell. Am zweiten August-Wochenende wird im Schloss Fasanerie die barocke Zeit wieder lebendig. Hier gibt es live Geschichtsunterricht und spannende Erkenntnisse zu manchem Rätsel. Warum trugen reiche Leute vor 250 Jahren Perücken? Wie hat man damals ein Gewehr geladen? Antworten bekommen die Gäste der "Zeitreise ins 18. Jahrhundert" am 8. und 9. August auf dem Gelände von Hessens schönstem Barockschloss.

Die Zeitreise-Veranstaltung auf Schloss Fasanerie ist bundesweit einmalig und für die Zeit des Rokoko die größte in ganz Europa. Gewänder, Roben, Uniformen, Händler und Handwerker, Soldaten oder lumpige Bettler aus der Zeit zwischen 1740 und 1786 sind zu sehen. Mit ihrem freiwilligen Engagement und dem historisch korrektem Erscheinungsbild verwandeln sie die ehemalige Sommerresidenz in ein buntes, lebendiges Museum und inszenieren historische Begebenheiten für die Besucher.

Da es hier um Geschichte geht und nicht um Geschäfte, ist nirgends der übliche Markt-Tand zu finden. Vielmehr bieten einige Händler genau das an, was man vor 250 Jahren brauchte. So bietet der Markt auch den engagierten Hobbysoldaten, Marktfrauen und Bürgern jedes Jahr eine gute Gelegenheit, sich mit den notwendigen Dingen für ihr Hobby einzudecken: handgewebte Stoffe und geklöppelte Spitze, Perückenpuder, Hornknöpfe, Kopfbedeckungen, Leder- und Holzschuhe werden hier feilgeboten.Zwei Tage lang können die Gäste auf dem Schlossgelände ihren historischen Wissensdurst ausgiebig stillen. Die Darsteller aus Überzeugung informieren fachkundig über ihre Kostüme und Uniformen und geben ihr geschichtliches Wissen mit Begeisterung weiter. Zusätzlich gibt es Vorträge über Themen der Zeit, z.B. über das Leben in der Landgrafschaft oder "in der neuen Welt", über die Mode des 18. Jahrhunderts, die Geschichte des Fechtens und der Duelle. Soldaten in rekonstruierten hessischen Uniformen stellen Wachablösungen und eine Soldatenwerbung nach. Waffen, Drill und Taktik der hessischen, preußischen und vieler fremdländischer Soldaten werden in Vorführungen und einem Theater-Manöver vorgestellt. Es gibt zahlreiche praktische Vorführungen, auch zur blutigen "Kunst" der damaligen Chirurgen im Feldlazarett. Das unterhaltsame Programm bietet für Groß und Klein viel Interessantes, und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.Am Samstagabend, 8. August, ist die barocke Zeit zudem in einem klassischen Konzert erlebbar. Silke Augustinski, Oboe und Englischhorn, und ihre Partnerin Anna-Maria Frankenberger an der Harfe, spielen im Großen Saal ab 19.30 Uhr Werke aus dieser Zeit, unter anderem von Bach, Händel und Telemann.

Karten zum Kammermusik-Abend sind im Vorverkauf an der Museumskasse, im Internet oder telefonisch zum Preis von 16 Euro, ermäßigt 11 Euro, erhältlich. Der Eintritt zum Lagerleben mit Vorführungen im Hofgarten und Obstgarten beträgt pro Person 6 Euro, für Schüler und Studenten 3 Euro (bei Vorlage eines Ausweises), Familienkarten gibt es für 14 Euro. Die verschiedenen Schlossführungen werden jeweils zu 6 Euro für Erwachsene bzw. 3,50 Euro für Kinder angeboten, die Märchenführungen im Barockkostüm für Gäste ab 4 Jahren kosten 4 €/Kind. Alle Karten gibt es im Vorverkauf an der Museumskasse während den Öffnungszeiten dienstags bis sonntags, 10 bis 17 Uhr, sowie telefonisch unter 0661/94860 und unter www.schloss-fasanerie.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda
Fulda

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Nachgefragt beim Jugendamt des Landkreises Fulda, wie sie Lage in der Region aussieht und was präventiv getan werden kann.
Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda
Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro
Fulda

Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro

Die Corona-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren werden ab Montag, 11. Oktober, kostenpflichtig. Das hat die Bundesregierung mit der Änderung der …
Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda
Fulda

Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda

Sanierung ist für 2022 und 2023 vorgesehen / Infos rechtzeitig vor Beginn der Maßnahmen
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.