Mit gestohlenem Radlader bei Arzell Unfall verursacht und abgehauen

Diebstahl und Fahrerflucht auf einmal: Unfallverursacher noch nicht gefunden.

Eiterfeld - Am Montag um 13.45 Uhr befuhr eine 67-jährige VW-Fahrerin aus Eiterfeld die Landesstraße 3170 aus Richtung Arzell kommend in Richtung Buchenau. Hinter ihr fuhr ein 45-jähriger Eiterfelder mit einem Opel in gleicher Richtung.

Als die VW-Fahrerin eine Grundstückseinfahrt passierte fuhr unvermittelt ein Radlader aus dieser auf die Landesstraße ohne dabei auf die Vorfahrt der anderen Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen.

Um eine Kollision mit dem Radlader zu verhindern, steuerte die Eiterfelderin ihren Pkw nach links. Der hinter ihr fahrende Opel-Fahrer zog aus dem gleichen Grund ebenfalls nach links. Hierbei touchierte der Opel-Fahrer mit seiner Beifahrerseite die Fahrerseite der VW-Fahrerin und beschädigte einen Leitpfosten.

Der Fahrer des Radladers entfernte sich in Richtung des angrenzenden Grundstücks von der Unfallstelle ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Die späteren Ermittlungen ergaben, dass der Radlader kurz vor dem Unfallgeschehen kurzgeschlossen und gestohlen war. Die Ermittlungen bezüglich des Unfallverursachers dauern an. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf  4.550 Euro.

Rubriklistenbild: © Marco2811 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unachtsam nach rechts abgebogen: Radfahrer prallt in PKW und wird in ein Krankenhaus eingeliefert

Am Mittwoch gegen 17.20 übersah ein Opel-Fahrer aus Fulda einen 55-jährigen Fahrradfahrer - es entstand ein Schaden in Höhe von 450 Euro.
Unachtsam nach rechts abgebogen: Radfahrer prallt in PKW und wird in ein Krankenhaus eingeliefert

Enkeltrickbetrüger erbeutet in Fulda mehrere tausend Euro

76 Jahre alte Seniorin aus der "Fulda Galerie" betrogen: Polizei warnt
Enkeltrickbetrüger erbeutet in Fulda mehrere tausend Euro

Stadt Fulda bestätigt: Zwei Demonstrationen am Montag 

"Fulda stellt sich quer" am Bahnhofsvorplatz, AfD-Kreisverband am Jesuitenplatz
Stadt Fulda bestätigt: Zwei Demonstrationen am Montag 

Wie beim Domino: Ungewöhnlicher Unfall in Poppenhausen

Sachschaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro am frühen Dienstagabend
Wie beim Domino: Ungewöhnlicher Unfall in Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.