Gestohlenes Auto, Einbruch und Buntmetalldiebstahl in Fulda

+

Am vergangenen Wochenende entwendeten unbekannte Täter in der Kreuzbergstraße ein Auto.

Fulda.  Einen in der Kreuzbergstraße abgestellten grünen Mitsubishi Colt mit dem amtlichen Kennzeichen FD-KJ 813 stahlen unbekannte Täter in der Nacht von Samstag (14.11.) auf Sonntag (15.11.).Der geschädigte hatte sein Auto späten Nachmittag gegen 17  Uhr abgestellt und vergessen, es zu verschließen. Am nächsten Morgen musste er feststellen, dass sein Fahrzeug gestohlen worden war.

Einbrüche in Büroräume

Fulda. In der Nacht von Samstag (14.11.) auf Sonntag (15.11.) brachen Unbekannte in eine Firma in der Edelzeller Straße ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und betraten die Büroräume im Obergeschoss. Dort hebelten sie Schränke und Rollcontainer auf. Die Einbrecher erbeuteten über 200 Euro Bargeld sowie ein Navigationsgerät. Sie richteten Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro an.

In der gleichen Nacht brachen Unbekannte in die Räume einer Firma in der Daimler-Benz-straße ein. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Mit einem Trennschleifer öffneten sie einen Tresor und stahlen daraus mehrere hundert Euro Bargeld. Nach der Tat flüchteten sie in unbekannte Richtung.

  Einbruch in Firma

Neuhof. In der Nacht zu Montag (16.11.), gegen 00:30 Uhr, beobachtete ein Zeuge zwei verdächtige Personen, die auf dem Gelände der Postverteilstelle in der Fuldaer Straße ein Fenster aufzuhebeln versuchten. Vermutlich wurden sie dabei von einem vorbeifahrenden Auto gestört. Sie ergriffen zu Fuß die Flucht in Richtung der Bahngleise. Hier verlor der Zeuge die beiden Flüchtigen aus den Augen. Nach seiner Beschreibung waren die beiden dunkel gekleidet und hatten Kapuzen über die Köpfe gezogen. Sie waren circa 1,60 bis ,70 Meter groß und trugen eine Tasche oder einen Rucksack. Am Fenster entstand rund 200 Euro Sachschaden.

Einbrecher verletzen Hausbewohner

Künzell. Bei seiner Flucht aus einem Mehrfamilienwohnhaus in der Straße "Rössengraben" verletzte ein Einbrecher am vergangenen Samstag (14.11.), gegen 18:30 Uhr, den 51-jährigen Inhaber einer Wohnung. Der Mann hatte offenbar den Täter bei der Tatbegehung überrascht. Um unerkannt fliehen zu können, passte der Einbrecher ihn an der Wohnungstür ab und schlug ihm mehrmals ins Gesicht. Anschließend rannte er davon. Glücklicherweise erlitt der Geschädigte nur leichte Verletzungen. Der Einbrecher gelangte auf unbekannte Weise in das Haus und öffnete die Wohnungstür des Geschädigten gewaltsam. Drinnen durchsuchte er die Räumlichkeiten. Ob der Dieb auch etwas gestohlen hat, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt.

Auto aufgebrochen

Fulda. Das Auto einer 21-jährigen Frau aus dem fränkischen Neuhof an der Zenn brachen unbekannte Täter in der Zeit vom vergangenen Donnerstag (12.11.), 18:00 Uhr, bis Freitag (13.11.), 15:00 Uhr, auf. Die Geschädigte hatte ihren schwarzen VW Lupo in der Richard-Müller-Straße geparkt. Die Täter durchsuchten den Innenraum des Autos, entwendeten jedoch nichts. Sie richteten Sachschaden in Höhe von 300 Euro an.

Buntmetalldiebe festgenommen

Neuhof. Beim Versuch, unbefugt Altmetall vom Gelände einer Gaststätte in der Kasseler Straße im Ortsteil Tiefengruben zu stehlen, nahm die Polizei am vergangenen Freitagvormittag (13.11.) drei Männer vorläufig fest. Ein Zeuge hatte die Männer beim Aufladen des Metalls in einen roten Kleintransporter mit Hanauer Kennzeichen(HU) beobachtet und den Inhaber der Gaststätte sowie die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, waren die Beschuldigten in Gegenwart des Gastwirtes bereits dabei, das Metall wieder abzuladen.Zwei der drei Täter, die ihren Wohnsitz in Hanau haben, entließ die Polizei unmittelbar nach der Anzeigenaufnahme. Von dem Dritten, einem 55 Jahre alten Mann aus Rumänien, verlangten die Beamten auf Anordnung der Fuldaer Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung, um auf diese Weise die Kosten des Strafverfahrens gesichert zu wissen.Nachdem der Mann diese entrichtet hatte, entließen die Beamten auch ihn. Alle drei müssen sich wegen des Verdachts des Buntmetalldiebstahls verantworten.

Fenster und Tür mit Steinen eingeworfen

Flieden. Sachschaden in Höhe von 500 Euro richteten unbekannte Täter an, die in der Nacht zu Sonntag, gegen 01:45 Uhr in ein Firmengebäude in der Straße "Am Kautzgrund" einzubrechen versuchten. Die Täter warfen Steine in eine Fensterscheibe sowie eine Glastür. Die Tür öffneten sie sodann von innen. Aus nicht bekanntem Grund betraten die Täter das Gebäude jedoch nicht sondern ergriffen die Flucht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Jubiläumsfeier und Veränderungen bei der Fuldaer "R+S-Group"
Fulda

Jubiläumsfeier und Veränderungen bei der Fuldaer "R+S-Group"

Gut 450 Gäste in der Fuldaer "Orangerie" / Ralph Burkhardt neuer Vorstandsvorsitzender, Markus Röhner jetzt Aufsichtsratsvorsitzender
Jubiläumsfeier und Veränderungen bei der Fuldaer "R+S-Group"

Die Region zeigte Herz

Fulda. Am 23. Januar wurden die Gewinner des Gewinnspiels Die Region zeigt Herz!" anlsslich des Welt-Aids-Tages in die AIDS-H
Die Region zeigte Herz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.