Gesuchter Sexualstrafttäter festgenommen

Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Fuldaer Polizeibeamte vollstreckten Haftbefehl in Saarbrücken. Wegen Verbreitung von Kinderpornographie und Missbrauch eines Kindes gesucht.

Fulda. Polizeibeamten der Operativen Einheit BAB des Polizeipräsidiums Osthessen gelang es in den letzten Tagen, einen per Haftbefehl gesuchten Straftäter in Saarbrücken festzunehmen.

Der 31-jährige Mann war im Juni 2015 wegen der Verbreitung von Kinderpornographie und Betrug vom Amtsgericht Fulda zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden.

Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Nach seiner Verurteilung verzog er nach Norddeutschland, missbrauchte dort noch während der Bewährungsfrist ein Kind sexuell und tauchte danach unter. Daher beantragte die Staatsanwaltschaft Fulda den Widerruf der Bewährung und das zuständige Amtsgericht erließ einen Sicherungshaftbefehl.

Im Verlauf der gezielten Fahndung und polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass weitere einschlägige Ermittlungsverfahren gegen den Gesuchten eingeleitet waren und er offensichtlich weiterhin nach Möglichkeiten suchte, den Kontakt zu Kindern aufzunehmen. Da er seinen jeweiligen Aufenthaltsort geschickt verbergen konnte, waren aufwendige Ermittlungen und die behördenübergreifende Zusammenarbeit mehrerer Bundesländer erforderlich, die letztendlich zu seinem Aufenthaltsort in Saarbrücken führten. Dort konnten ihn die Beamten am 17. Mai widerstandslos festnehmen und in eine Justizvollzugsanstalt einliefern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Unbekannter mit Kinderwagen entwendet mehrere Spirituosen
Fulda

Unbekannter mit Kinderwagen entwendet mehrere Spirituosen

Ein Unbekannter mit Kinderwagen entwendete am Samstagnachmittag (04.12.), gegen 15 Uhr, in einem Geschäft in der Straße „Am Wörth“ mehrere Spirituosen im Wert von circa …
Unbekannter mit Kinderwagen entwendet mehrere Spirituosen
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.