Gewalttätiger Ladendieb flüchtet vor Ladendetektiv

Am Freitag erwischte ein Ladendetektiv einen Dieb auf frischer Tat. Der Dieb konnte flüchten.

Fulda. Mit rabiater Gewalt verteidigte ein ertappter Ladendieb am Freitag, 20. Januar, gegen 18.30 Uhr, seine zuvor gestohlene Lederjacke.

In einem Kaufhaus in der Rabanusstraße nahm er mehrere Herrenbekleidungsstücke mit in die Umkleidekabine und riss dort die Sicherungsetiketten ab. Eine braune Lederjacke zog er sich über und versuchte das Geschäft ohne zu bezahlen zu verlassen. Als er vom Ladendetektiv angesprochen wurde, ergriff er sofort die Flucht und riss sich mehrmals gewaltsam los, als dieser ihn festhalten wollte.

Auf dem Universitätsplatz verlor ihn der Detektiv schließlich aus den Augen. Der Dieb war etwa 40 bis 45 Jahre alt, 175-180 Zentimeter groß und von hellbrauner Hautfarbe. Er sprach Deutsch ohne auffälligen Akzent und war bekleidet einer braunen Basecap, schwarzem Schal, dunklen Jeans und der gestohlenen braunen Lederjacke.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/1050, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.