Gut gewirtschaftet

Defizit 2007 um 7,4 Millionen Euro niedrigerVogelsbergkreis. Die Prognose im Haushaltsplan 2007 lautete: der Kreis wird im Verwaltungshaushalt ein jah

Defizit 2007 um 7,4 Millionen Euro niedriger

Vogelsbergkreis. Die Prognose im Haushaltsplan 2007 lautete: der Kreis wird im Verwaltungshaushalt ein jahresbezogen neues Defizit von 10,8 Millionen Euro "erwirtschaften". Jetzt liegt der Jahresabschluss des abgelaufenen Jahres im Detail vor, den Landrat Rudolf Marx in der jngsten Kreisausschusssitzung erluterte. Ergebnis: tatschlich ist "nur" ein neues Defizit von 3,4 Millionen Euro entstanden.

"Diese Verbesserung um immerhin 7,4 Millionen Euro ist natrlich durch verbesserte Rahmenbedingungen in der Volkswirtschaft entstanden, aber auch durch unser konsequentes wirtschaftliches Handeln in der gesamten Kreisverwaltung. Dies betrifft unter anderem auch ein sehr kluges und effizientes Kreditmanagement, das allein 350.000 Euro an Zinslast sparen half", betont Marx. Darber hinaus habe man trotz stndig wachsender Aufgaben die Personalkosten im sechsten Jahr in Folge im dem Rahmen halten knnen, den der Regierungsprsident gesetzt habe. Die Ausgaben im Verwaltungshaushalt hatten 2007 rund 180,6 Millionen Euro betragen, im Vermgenshaushalt wurden 14,5 Millionen Euro ausgegeben.

Trotz dieser "eindrucksvollen Verbesserung" um 7,4 Millionen Euro, so Marx, drfe aber nicht aus dem Blick geraten, dass das aufgelaufene Defizit im Verwaltungshaushalt der vergangenen Jahre mit einer Summe von 56,5 Millionen Euro "erschreckend zu Buche schlage, allein schon durch die Zinslast". Darber hinaus betrage der Schuldenstand im Vermgenshaushalt weitere 46,2 Millionen Euro. Deshalb werde die Kreisverwaltung in allen Bereichen den "Weg des konsequenten wirtschaftlichen Handelns" nicht verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kritik und Vorschläge sollen bis 31. Januar 2020  eingesandt werden
Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.