Auf dem Gipfel der Genüsse: Hochkarätiges Kochevent auf der Wasserkuppe

1 von 111
2 von 111
3 von 111
4 von 111
5 von 111
6 von 111
7 von 111
8 von 111

Am Freitagabend veranstaltete das Restaurant Peterchens Mondfahrt das Kochevent "Monsters of Cooking".

Wasserkuppe - Mit dem "Monsters of Cooking - Winter Edition" hat das Restaurant Peterchens Mondfahrt am Freitagabend seinen Gästen ein Kochevent geboten, das keine Wünsche offen lies. Mit den bekannten Köchen Dominik Wetzel, Ralf Jakumeit und Ingo Kantorek wurden nicht nur kulinarische Genüsse geboten, sondern mit Witz und Charme gut unterhalten. "Wir haben dieses Event bereits im Sommer veranstaltet und wollten unseren Gästen auch im Winter etwas Besonderes bieten", erklärt Boris Kiauka, Geschäftsführer "Peterchens Mondfahrt". 95 Gäste nahmen "Platz", jeder Gast durfte frei wählen, wo er seine Speisen zu sich nimmt, draußen am Grill oder gemütlich im Gastraum oder in der offenen Küchen.

Begleitet wurde das Menü aus Entenleber-Bratwurst mit Wracked Wasabi und Parko Bretzel, walisisches Milchlamm Keule, chilenisches Wagyu Bavette Färse vom Voralenpenland, walisisches Lammkotelett sowie Ochsenbäckchen in Portwein geschmorten mit gegrillten Vulkanspragel und Gernaille Kartoffeln, Süßkartoffel Stampf mit Erbsenlack und fermentierten Pfeffer mit coolen Beats und kühlen Drinks. Zu späteren Stunde wurde ein Auerochsen Burger serviert.

Doch nicht nur das Menü lockte die Besucher auf den "Gipfel der Genüsse", sondern auch die Möglichkeit den Profis über die Schulter zu schauen und ins Gespräch zu kommen. In der Küche von "Peterchens Mondfahrt" hat Yvonne Kollmann das Sagen. Beim ersten Küchenduell in "Peterchens Mondfahrt" am 2. Feburar "putzte" sie ihren Kochkollegen Benedikt Faust weg. "Yvonne ist eine großartige Köchin", lobt Jakumeit seine Kollegin. "Benedikt war sehr traurig, dass er das Duell verloren hat", sagt Wetzel.

Die Leckereien wurden auf der 400 Kilogramm schweren "Hydra" zubereitet, der extravagante Grill wurde extra für das Event mit einem Anhänger auf die Wasserkuppe gebracht. "Das ganze Kocherlebnis ist etwas Besonderes", sagt Kiauka. Und verspricht: "Wir sind in der Planung für weitere Events."

Die Gäste, unter denen sich auch viele bekannte Gastronomen aus der Region befanden, genossen bei guter Musik, hochklassigen Essen und leckeren Drinks bis in den späten Abend die "Genüsse auf dem Gipfel".  

Rubriklistenbild: © Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Top-Entertainment - 40 Jahre Holiday-Park mit Events und mehr
Fulda

Top-Entertainment - 40 Jahre Holiday-Park mit Events und mehr

Hassloch. Mit einem Premierenreigen an neuen Fahr­attraktionen und Top-Familien-Entertainment zelebriert der große Erlebnispark seine Jubiläumssais
Top-Entertainment - 40 Jahre Holiday-Park mit Events und mehr
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.