Glänzender Chrom und strahlende Gesichter: "ADAC Klassik" in Fulda

1 von 24
2 von 24
3 von 24
4 von 24
5 von 24
6 von 24
7 von 24
8 von 24

Sonnenschein und gute Laune begleiten die Fahrer der diesjährigen "ADAC Deutschland Klassik" rund um die historische Bischofsstadt Fulda, die am Donnerstag in Künzell mit 116 Teilnehmern startet.

Fulda - Mit einer Bewertung der glänzend herausgeputzten Fahrzeuge begann die "ADAC  Deutschland Klassik"-Ausfahrt auf der Pauluspromenade in Fulda mit vielen Zuschauern und gut gelaunten Fahrzeugbesitzern, die gerne Auskunft gaben über Geschichte und Daten ihrer allesamt sehr gepflegten Schätzchen, die sich in hervorragendem Zustand präsentierten. Der eine oder andere Zuschauer konnte erzählen, wie er einst vor 40, 50 Jahren selbst einmal Besitzer eines solchen Autos war, bevor er es doch gegen ein neueres eintauschte. Das Wetter versprach zum Auftakt eine angenehme Tour der Oldies, die teilweise als Cabrios daherkamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldaer Horst W. Bichl weiter Präsident von "IPA Deutschland"

Für Wiederwahl des Vorstandes der deutschen Vereinigung der Polizeibediensteten votieren in Hannover 95,3 Prozent der Delegierten
Fuldaer Horst W. Bichl weiter Präsident von "IPA Deutschland"

Vermisstensuche in Fulda: Polizeihubschrauber von Laserpointer geblendet

16-Jährige wohlbehalten auf Bahnhof in Karlsruhe entdeckt / 13 Jahre alter Junge blendet Hubschrauberbesatzung mit Laserstrahl 
Vermisstensuche in Fulda: Polizeihubschrauber von Laserpointer geblendet

Geldautomat in Hofaschenbach gesprengt

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Montag den Geldautomaten eines Kreditinstituts.
Geldautomat in Hofaschenbach gesprengt

Zwei Verletze bei Unfall auf Petersberger Straße - Zeugen gesucht

Am gestrigen Samstagabend, gegen 19.45 Uhr kam es in der Petersberger Straße im Bereich der RHV - Tankstelle zu einem Verkehrsunfall, bei dem 2 Personen leicht verletzt …
Zwei Verletze bei Unfall auf Petersberger Straße - Zeugen gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.