Glätte: Junge Frau (23) starb in ihrem Auto bei Schlitz

+

Wegen Eisglätte kam eine 23-Jährige bei Schlitz von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit ihrem Auto und erlag ihren schweren Verletzungen.

Fulda.  Eine 23-jährige PKW Führerin aus einem Hünfelder Stadtteil befuhr heute morgen gegen 02:40 Uhr die Landstraße 3176 von Michelsrombach in Fahrtrichtung Schlitz.

Bei aufklarendem Himmel war es in kurzer Zeit zu einem Temperaturabfall gekommen und es hatte sich lokal erhebliche Straßenglätte gebildet. So auch an der Unfallstelle, die sich ca. 800 Meter vor der Kreisgrenze befand.

Dort wurde das Fahrzeug der  jungen Frau im Verlauf einer leichten Rechtskurve auf der eisglatten Fahrbahn nach außen getragen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Es streifte einen Leitpfosten, überfuhr einen Grünstreifen mit leichter Vertiefung und fuhr anschließend durch lichtes Buschwerk eine Böschung hinauf.  Das Fahrzeug wurde nach oben katapultiert und stieß mit dem linken Fensterholm (A-Säule) gegen einen Baum. Anschließend kam es auf dem Grünstreifen, auf der Fahrerseite liegend, zum Stillstand.

Beide Fahrzeuginsassen waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Rettungskräfte befreit werden. Die Fahrerin konnte nur noch tot geborgen werden. Der 27-jährige Beifahrer aus einem Schlitzer Stadtteil wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt ins Hünfelder Krankenhaus eingeliefert.

Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2000Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde ein Gutachter zur gänzlichen Klärung des Unfallgeschehens beauftragt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hünfeld und Michelsrombach mit jeweils 3 Einsatzfahrzeugen, zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen und 4 Funkstreifenwagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Wir sind in der Krise da“ für Frauen und Kinder, die wegen Corona häusliche Gewalt erfahren müssen

Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder könnte in der Coronasituation häufiger vorkommen. Sind auch in Osthessen steigende Fallzahlen zu verzeichnen?
„Wir sind in der Krise da“ für Frauen und Kinder, die wegen Corona häusliche Gewalt erfahren müssen

Wie wappnen sich Seniorenpflegeheime gegen das Coronavirus? 

Umfrage bei verschiedenen Einrichtungen in der osthessischen Region
Wie wappnen sich Seniorenpflegeheime gegen das Coronavirus? 

Corona-Hilfen: Positive Grundtendenz, "aber manches muss noch besser  werden"

Erste Zwischenbilanz des osthessischen Bundestagsabgeordneten Michael Brand
Corona-Hilfen: Positive Grundtendenz, "aber manches muss noch besser  werden"

"Situation weckt erstaunliche Kreativität"

Die Kirche geht in der Coronakrise neue Wege: Fragen an Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber
"Situation weckt erstaunliche Kreativität"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.