Glanzvoller Beruf

Katharina Klber ist Goldschmiedegesellin Von NORMAN KRTGE Fulda. Kreativ sein, etwas mit seinen Hnden erschaffen und mit einem teure

Katharina Klber ist Goldschmiedegesellin

Von NORMAN KRTGE

Fulda. Kreativ sein, etwas mit seinen Hnden erschaffen und mit einem teuren Material arbeiten der berufliche Alltag von Katharina Klber in den vergangenen dreieinhalb Jahren war von diesen Merkmalen geprgt. Dabei hat die Fuldaerin im wahrsten Sinne des Wortes ein goldenes Hndchen bewiesen. Die 23-Jhrige erfuhr jngst ihre Freisprechung als Goldschmiedegesellin mit dem besten Ergebnis im gesamten Bezirk der Handwerkskammer Kassel.

Zange, Pinsel, Pinzetten, feine Sgen und Feilen sowie allerhand anderes Werkzeug dominieren den Arbeitsplatz von Katharina Klber am Gemsemarkt 7. Hier bei Goldschmiedemeisterin Heike Fchtenhans hat sie das traditionsreiche, aber auch nur noch selten zu findende Handwerk erlernt. Es gehrt schon viel Glck dazu, solch eine Ausbildungsstelle zu bekommen, erzhlt Klber. Und Fchtenhans ergnzt: Es scheint, dass ich mit meinen Mdchen immer Glck gehabt habe.

berdurchschnittlicher Erfolg

Denn Manfred Schler, Geschftsfhrer der Kreishandwerkerschaft, hat bei der Freisprechungsfeier betont, dass die Gesellinnen von Heike Fchtenhans jedes Mal mit berdurchschnittlichen Erfolg abgeschnitten htten. Dass liegt wohl auch an der fordernden, aber familiren Atmosphre, meint Alexandra Schwabe, eine weitere Gesellin.Nachdem Katharina Klber nun dreieinhalb Jahre bei Fchtenhans und in der Zeichenakademie in Hanau gelernt hat, will sie jetzt noch studieren: Design.Bis dahin arbeitet sie freiberuflich. Macht etwa eigene Kreationen besonders gut fr individuelle Geschenke , erfllt spezielle Kundenwnsche oder arbeitet beispielsweise alten Goldschmuck in ein neues Stck um.

Die Furcht, dass sie beim Bearbeiten des teuren Materials grobe Fehler machen knnte, hat sich bei ihr schnell verflchtigt. Zumal am Anfang der Ausbildung mit Kupfer gearbeitet wird, um ein Gefhl fr das Arbeiten mit Metall zu bekommen. Jedenfalls bentigt man eine gute Feinmotorik, sagt Klber. Bei der Arbeit denke ich nicht an das Gold. Ich habe dann einfach ein Stck Metall in der Hand.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Licht an: Das Radom bei Nacht!

Wasserkuppe. Am Abend des 26. Juni wird die ehemalige Radarkuppel auf der Wasserkuppe zum Schauplatz eines besonderen Ereignisses: Das Freie TanzTheat
Licht an: Das Radom bei Nacht!

Lebendiger und froher Seelsorger

Fulda. Der Seelsorgeamtsleiter im Bischflichen General-vikariat, Domkapitular Prlat Rudolf Hofmann, vollendet am 19. Juli sein 70. Lebensj
Lebendiger und froher Seelsorger
Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"
Fulda

Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"

Gewürdigt wird Imhofs Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und Beitrag zum jüdisch-deutschen Austausch in der Gegenwart
Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.