Glasflasche gegen Kopf: Krawall auf Kirschblütenfest in Steinbach

+

Auf dem Kirschblütenfest in Steinbach ist einem 19-Jährigen eine Glasflasche gegen den Kopf geschlagen worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Burghaun.Bei einem Streit auf dem Kirschblütenfest in Steinbach ist am Sonntagabend zwischen 23.15 Uhr und 23.30 Uhr ein 19-jähriger Besucher verletzt worden.

Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen war es im Bereich der Sektbar zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Die Auseinandersetzung gipfelte darin, dass der 19-Jährige einen Schlag mit einer Glasflasche gegen den Kopf bekam. Dadurch erlitt er eine Platzwunde. Sein Kontrahent hatte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei entfernt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Hünfeld in Verbindung zu setzen, unter Telefon 06652/96580.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrerflucht in Hilders

Ein Auto wurde am Mittwoch auf dem Parkplatz einer Klini8ik in Hilders beschädigt.
Fahrerflucht in Hilders

Kein Gartenhüttenbrand, aber Treffen mehrerer Personen in Hilders  

Polizei löst Zusammenkunft auf: Zuwiderhandeln gegen bestehende Verbotsverfügung
Kein Gartenhüttenbrand, aber Treffen mehrerer Personen in Hilders  

Aktuell: 37-Jährige aus Kalbach vermisst 

Johanna Noll aus Kalbach ist auf tägliche Einnahme von Medikamenten angewiesen
Aktuell: 37-Jährige aus Kalbach vermisst 

Spende aus China: Landkreis verteilt Mund-Nasen-Schutze an Pflegedienste

Ambulante und stationäre Pflegedienste erhalten Mund-Nasen-Schutze, die aus chinesischer Partnerstadt Liyang kommen.
Spende aus China: Landkreis verteilt Mund-Nasen-Schutze an Pflegedienste

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.