Gleisläufer sorgte für viele Verspätungen im Bahnverkehr

In Neuhof turnte ein 18-Jähriger auf Bahngleisen herum. Aus diesem Grund hatten mehrere Züge Verspätungen.

Neuhof. Zahlreiche Verspätungsminuten waren gestern Abend, gegen 19 Uhr, die Folge eines Gleisläufers kurz vor dem Bahnhof Neuhof. Zwölf Züge verspäteten sich um rund eine Viertelstunde, weil ein 18-jähriger Afghane sich unerlaubt in den Gleisen aufhielt.Verletzt wurde niemand.

Ein Lokführer, der den Mann entdeckte alarmierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG. Diese veranlasste eine Langsamfahrt für den nachfolgenden Zugverkehr.

Ein anderer Lokführer stoppte seinen Zug und nahm den 18-Jährigen mit zum Bahnhof Neuhof und übergab den Gleisläufer dort der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Närrische Spende über 2.222 Euro

Karnevalverein Grüsselbach übergibt am Klinikum Geld an „Förderverein Känguruh“
Närrische Spende über 2.222 Euro

Landtagsabgeordneter unterstützt ME/CFS-Betroffene

Das Thema „Chronisches Erschöpfungssyndrom ME/CFS“ geht auch an der Politik nicht spurlos vorüber. Nach einer Vermittlung über den Bundestagsabgeordneten Michael Brand …
Landtagsabgeordneter unterstützt ME/CFS-Betroffene

Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?

Fulda aktuell hat mit Menschen die an dieser heimtükischen Krankheit leiden gesprochen.
Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?

Vier Schnelltestzentren der Malteser im Landkreis Fulda

Seit heute läuft der Betrieb von vier Malteser-Testzentren im Landkreis Fulda.
Vier Schnelltestzentren der Malteser im Landkreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.