Gleisläufer

18-Jähriger sorgte für viele Verspätungen im Bahnverkehr

In Neuhof turnte ein 18-Jähriger auf Bahngleisen herum. Aus diesem Grund hatten mehrere Züge Verspätungen.

Neuhof. Zahlreiche Verspätungsminuten waren gestern Abend, gegen 19 Uhr, die Folge eines Gleisläufers kurz vor dem Bahnhof Neuhof. Zwölf Züge verspäteten sich um rund eine Viertelstunde, weil ein 18-jähriger Afghane sich unerlaubt in den Gleisen aufhielt. Verletzt wurde niemand.

Ein Lokführer, der den Mann entdeckte alarmierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG. Diese veranlasste eine Langsamfahrt für den nachfolgenden Zugverkehr.

Ein anderer Lokführer stoppte seinen Zug und nahm den 18-Jährigen mit zum Bahnhof Neuhof und übergab den Gleisläufer dort der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Petersberg mit Mitgliedern der Werbegemeinschaft "Einkaufswelt Petersberg"
Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.