Zwei Gleitschirm-Motoren aus Halle in Wernges gestohlen

1 von 2
2 von 2

Kripo Alsfeld und Mitglieder des Vereins "Aeroclub Lauterbach" bitten um Hinweise

Lauterbach - Ein orange-schwarz farbiges Motorschirm-Drike des Herstellers RSULTRA Inc. sowie ein schwarzes motorbetriebenes Drike -ohne Gleitschirm- des Herstellers Flyke entwendeten Einbrecher zwischen dem 21. März und dem 2. April aus einer Halle des Fluggeländes im Lauterbacher Stadtteil Wernges. Auf Grund der Größe der Luftsportgeräte ist davon auszugehen, dass diese auf einen Anhänger oder in ein größeres Fahrzeug verladen wurden. Der Wert des Diebesguts beträgt etwa 11.500 Euro.

Wie es neben der Polizeimeldung in einer Mitteilung an "Fulda Aktuell" heißt, gehören die beiden Gleitschirm-Motoren Mitgliedern des Vereins "Aeroclub Lauterbach". Diese hatten sich damit ihren sehnlichsten Lebenstraum erfüllt und können diese nicht noch einmal mehrere tausend Euros sparen. Wenn diese Motoren nicht gefunden werden, müssen sie sich leider von ihrem Lebenstraum für immer verabschieden.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei in Alsfeld unter der Telefonnummer 0 66 31/9 74-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

Kreisverkehr an der Kreuzung  Magdeburger Straße / Zieherser Weg
Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.