Unfall eines Gleitschirmfliegers durch Windböe

Ein erfahrener Gleitschirmflieger wurde von einer Windböe erfasst und zog sich Verletzungen zu.

Wasserkuppe. Am Dienstag, 13. Juni, gegen 19.10 Uhr kam es im Bereich der Wasserkuppe/Pferdskopf zu einem Flugunfall eines erfahrenen Gleitschirmfliegers. Beim Start wurde der Flieger von einer Windböe erfasst, sodass er unfreiwillig vom Boden abhob und anschließend aus geringer Höhe wieder zu Boden fiel. Dabei zog er sich Verletzungen zu und musste durch den Rettungshubschrauber ins Klinikum Fulda verbracht werden. Die Bergwacht unterstützte den Rettungseinsatz.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausstellung „Farbenrausch und Formentanz“ zeigt Werke Bad Hersfelder Künstler

Im Kutscherhaus findet die Ausstellung "Farbenrausch und Formentanz" von 24. September bis 10. November statt und begeistert mit Gemälden und Holzkunst.
Ausstellung „Farbenrausch und Formentanz“ zeigt Werke Bad Hersfelder Künstler

Hilfe für Yusuf 18-Jähriger aus Fulda an Blutkrebs erkrankt

Am Freitag, 29. September, findet eine große Typisierungsaktion für den 18-jährigen Yusuf statt. Vor einem Monat erhielt er die Diagnose Leukämie.
Hilfe für Yusuf 18-Jähriger aus Fulda an Blutkrebs erkrankt

Gegen Leitplanke geprallt: Kradfahrer bei Fulda schwer verletzt

Ein Kradfahrer kam von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer.
Gegen Leitplanke geprallt: Kradfahrer bei Fulda schwer verletzt

Raubüberfall auf Logo-Markt in Lauterbach

Am Mittwoch, 20.September, gegen 13.30 Uhr, überfiel ein unbekannter Mann den Logo-Markt in der Lauterstraße in Lauterbach.
Raubüberfall auf Logo-Markt in Lauterbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.