Gnadenbrot für "Opi"

+

Fulda. Der Tierschutzverein "Rhönlicht" hofft auf Hilfe für ein neues Leben für den Pony-Senior "Opi".

Fulda. Das ist "Opi", wie er von seiner Pflegerin liebevoll genannt wird. Der Ponysenior, fast 35 Jahre alt und wurde vom Tierschutzverein Rhönlicht übernommen, er bekommt vom Tierschutzverein nun sein "Gnadenbrot".Opi wurde wohl einfach auf der Wiese vergessen?! Seit Jahren lebte er allein und das Tier war nur auf sich gestellt. Das Pony hatte keine Gesellschaft und wurde von niemandem gepflegt. Nur sporadisch mit Futter und Wasser versorgt. So ist das Pony massiv unterernährt, durch den fehlenden Hufschmied hat er einen sehr langen Schnabelhuf mit Fesselträgerschaden und riesige Hornspalten davongetragen.Da die Wiese, auf der das Tier stand, mit Stacheldraht umzäunt war, ist sein ganzer Körper mit Verletzungen und Narben übersät.

Trotz allem das ihn die Menschen wohl einfach vergessen haben ist er ist ein ganz liebes und dem Menschen sehr zugetanes Tier, dass sich sehr nach Aufmerksamkeit sehnt, die er nun endlich bekommt.Um ihm wieder ein Leben ohne Hunger, Durst, Schmerzen und Leid zu schenken kommen auf den Tierschutzverein hohe Tierarzt- und Hufschmiedkosten zu. Auch wird das Tier nun physiotherapeutisch behandelt, da dies aufgrund des Fesselträgerschadens dringend nötig ist.Um alle diese Kosten tragen zu können bitten wir dringend um Spenden. Bitte helfen Sie dem Tier noch ein paar lebenswerte Jahre zu schenken.Spenden bitte an Tierschutzverein Rhönlicht e.V.Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse FuldaKontonummer: 25004586IBAN: DE485305 0180 0025 0045 86

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Endlich wieder Zirkus!
Fulda

Endlich wieder Zirkus!

„Baldoni“ aus Schlitz zeigt seine Show in Fulda
Endlich wieder Zirkus!
Ende September kommt die letzte Spritze
Fulda

Ende September kommt die letzte Spritze

Bilanz des Impfzentrums im „Esperanto“: Mobile Teams bleiben aktiv.
Ende September kommt die letzte Spritze
"Regionaler Verkehrsdienst" der Polizei hat ein Herz für Tiere
Fulda

"Regionaler Verkehrsdienst" der Polizei hat ein Herz für Tiere

Spenden für das Tierheim Fulda-Hünfeld und für den "Heimattiergarten"
"Regionaler Verkehrsdienst" der Polizei hat ein Herz für Tiere
Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde
Fulda

Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde

Ein Besuch bei Schäfer Elmar Spies, der vor 41 Jahren die Leidenschaft für die Schafzucht entdeckte.
Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.