Unglaublich: Goldene Lilie der Fuldaer "Floravase" gestohlen

1 von 2
Die "Floravase" mit goldener Lilie...
2 von 2
Die "Floravase" ohne goldene Lilie...

Schaden beläuft sich auf mittleren vierstelligen Bereich

Fulda - Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende die vergoldete Lilie der barocken Floravase vor der Fuldaer Orangerie gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag, 20. Juli, 17.15 Uhr und Sonntag, 21. Juli, 12.45 Uhr.

Das für den Schlossgarten zuständige Amt für Grünflächen und Stadtservice wird Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Der Schaden wird auf einen Betrag im mittleren vierstelligen Bereich beziffert. Die Vermutung liegt nahe, dass derselbe oder dieselben Täter auch die Neptunfigur an der Schlossgartentreppe zur Kaisersaalterrasse beschädigt haben.

Die Stadt Fulda bittet um Hinweise zu den beiden Vorfällen, entweder an das Amt für Grünflächen und Stadtservice unter Telefon (0661) 102-1773 oder an die Polizei in Fulda unter (0661) 1050.

Bereits vor einem Jahr hatte es Aufregung um die goldene Lilie gegeben, die als Krönung der "Floravase" zu den Wahrzeichen Fuldas zählt: Damals war die Lilie wegen massiver Vandalismusschäden von einer Fachfirma abgenommen - und daraufhin irrtümlich als gestohlen gemeldet worden. Tatsächlich wurde sie fachmännisch instandgesetzt und erstrahlte seither wieder in neuem Glanz. Die Lilie erinnert übrigens an den Auftraggeber für die "Floravase", Fürstabt Adolf von Dalberg (Regentschaft 1726-37), in dessen Familienwappen ebenfalls die Lilie vorkommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard
Fulda

Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard

VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard geht in der kommenden Woche in den Ruhestand. Wir sprachen mit dem Finanzmann.
Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard
Generationswechsel bei "WehnerGROMA"
Fulda

Generationswechsel bei "WehnerGROMA"

Kristin Wehner-Rundshagen und Oliver Wehner stehen jetzt an der Spitze des Unternehmens
Generationswechsel bei "WehnerGROMA"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.