Gott „rechnet“ anders

Fulda. Am Samstag, 10. November, trafen sich die Jugendgruppen der Evangelischen Gesamtgemeinde Fulda zu einem ent-spannenden Abend in d

Fulda. Am Samstag, 10. November, trafen sich die Jugendgruppen der Evangelischen Gesamtgemeinde Fulda zu einem ent-spannenden Abend in den Rumen der evangelischen Studierendengemeinde im Haus Oranien.

Die Jugendlichen konnten sich in Workshops, Kurzfilm-Sequenzen und Diskussionsrunden spielerisch-kreativ dem Thema Hher, schneller, weiter auf der Karriereleiter!? annhern. Dabei wurde schnell deutlich, dass ein Groteil der TeilnehmerInnen im Alltag verschiedensten Stressfaktoren und Erwartungen ausgesetzt ist. Die Jugendarbeiterinnen Anke Seibert (Jugendreferentin Kirchenkreis Fulda), Katharina Fuhrmann (Kreuzkirche) und Mareen Roschetzki (Christophoruskirche/Lutherkirche) sensibilisierten die jungen Menschen dahingehend, wie sie als evangelische Christen diesem gesellschaftlichen Druck begegnen knnen.

Um Gottes und auch unsere eigene, innere Stimme wahrzunehmen, brauche es immer wieder kleine Momente der Besinnung und Entspannung. Mit dem Vertrauen auf Gottes Liebe und der Botschaft, dass Gott jeden in seiner Einzigartigkeit annimmt, wurde die Besonderheit christlicher Wertmastbe sprbar: Bei Gott bist du ohne Wettbewerb ganz vorne mit dabei! Bei allem Inhaltlichen gab es bei der Veranstaltung auch genug Raum fr gemeinsames Essen, frhliche Begegnungen und nette Gesprche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Malwettbewerb zu brandneuem Disney-Musical DIE EISKÖNIGIN
Fulda

Malwettbewerb zu brandneuem Disney-Musical DIE EISKÖNIGIN

Mit „reisewelt“, „McDonald‘s“ und FULDA AKTUELL zur Musical-Vorpremiere von „Die Eiskönigin“ nach Hamburg fahren - weitere tolle Preise warten.
Malwettbewerb zu brandneuem Disney-Musical DIE EISKÖNIGIN
"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda
Fulda

"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alois Früchtl geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand
"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda
Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders
Fulda

Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders

Wie beurteilt Peter N. Enders, Geschäftsführer der Fuldaer Unternehmensgruppe „Krah & Enders“ die Situation?
Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert
Fulda

Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert

Anton, Michael und jetzt Christoph Möller waren und sind in verantwortungsvoller Feuerwehrposition in Petersberg
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.