Gottesdienst von vier Kirchen aus zwei Ländern

Die Stadtkirche St. Marien in Homberg.	Foto: nh
+
Die Stadtkirche St. Marien in Homberg. Foto: nh

Fulda. Bischöfe und Ministerpräsidenten eröffnen Zug zur „Brücke der Einheit“

Fulda. Vier Kirchen aus zwei Ländern laden am 9. November um 10 Uhr zu einem ÖkumenischenGottesdienst anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls nach Vacha (Thüringen) ein. DerGottesdienst in der evangelischen Johanneskirche wird gemeinsam geleitet von Bischof Dr.Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, von RegionalbischofDiethard Kamm von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, von Bischof Heinz JosefAlgermissen vom Bistum Fulda und von Weihbischof Dr. Reinhard Hauke vom BistumErfurt. Zu den Gästen gehören unter anderem die Ministerpräsidenten von Hessen undThüringen, Christine Lieberknecht und Volker Bouffier, die Landtagspräsidenten der beidenBundesländer sowie die Bürgermeister aus Philippsthal und Vacha.

Der Gottesdienst steht unter dem Psalmwort "Du führst mich hinaus ins Weite". WeitereMitgestalter sind Pröpstin Kristina Kühnbaum-Schmidt und Pfarrer Michael Brendler von derEKM, fünf Laien aus den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Vacha,Pferdsdorf und Philippsthal, Kantorin Barbara Matthes sowie vier Kirchenchöre mit etwa 80Sängern und Sängerinnen aus katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Hessenund Thüringen.

Nach dem Gottesdienst ist gegen 11 Uhr ein gemeinsamer Gang zur "Brücke der Einheit"geplant. Angeführt wird der Zug von den Bischöfen und Ministerpräsidenten sowie einerBergmannskapelle. Um 11.30 Uhr schließt sich eine gemeinsame Gedenkfeier an. Am Fußder Brücke wird ein Kranz niedergelegt, nach einer Schweigeminute spielt dasPolizeimusikkorps Thüringen die Nationalhymne und das Kirchenlied "Nun danket alle Gott".

Im Anschluss folgt ein gemeinsamer Grenzspaziergang zum Schloss nach Philippsthal,musikalisch umrahmt von Bergmannskapellen und begleitet von Trachtenvereinen aus Thüringen und Hessen. Danach wird ein thüringisch-hessisches Bürgerfest im Schlossparkeröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft

Fulda. Zumindest fr 65 junge Meisterinnen und Meister, die im Rahmen der Meisterfeier 2009 im Gemeindezentrum Knzell von Kreishandwerksmei
65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne
Fulda

Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne

Kristin Heil ist die Kantorka im Bad Hersfelder KRABAT von Joern Hinkel.Ihre erste Hauptrolle ist auf der Bühne der Stiftsruine etwas ganz besonderes.
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne
„Tolles Team mit Typen“
Fulda

„Tolles Team mit Typen“

„Fulda aktuell“-Gespräch: Die „SG Barockstadt Fulda-Lehnerz“ vor dem Saisonstart am 14. August
„Tolles Team mit Typen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.