Großaufgebot der Feuerwehr: Brand in Grebenhain

Heute Morgen kam es zu einem Dachstuhlbrand in Grebenhain. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Grebenhain.  Die Leitstelle Vogelsberg meldete gegen 8 Uhr einen Dachstuhlbrand in der Bahnhofstraße in Grebenhain. Das schiefergedeckte Dach brennt in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort, ebenso eine Streife der Polizeistation Lauterbach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befinden sich keine Personen mehr im Objekt. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen aufnehmen. Die Ortsdurchfahrt ist voll gesperrt. Der Verkehr wird derzeit abgeleitet, eine Rundfunkwarnmeldung ist veranlasst.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Fulda

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?

Was zu tun ist, wenn die „Corona-Warn-App“ ein „Erhöhtes Risiko“ anzeigt.
Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche
Fulda

Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche

"Schwiegertochter gesucht": Künzellerin rechnet sich Chancen beim Prinzen Mario-Max zu Schaumburg-Lippe aus und nimmt an Dating-Show teil.
Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche
Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett
Fulda

Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett

Christian Markert übernimmt ab September die Verantwortung für das Privatkundengeschäft
Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran
Fulda

Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommission gebildet mit dem Ziel, das Leid der Betroffenen anzuerkennen und Reflexionsprozesse anzuregen
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.