Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.

Fulda - In Waldeck-Frankenberg, dem Schwalm-Eder Kreis und dem Landkreis Kassel  gab es in den vergangenen Wochen Flashmobs von Landwirten, die mit ihren PS-starken Traktoren gegen die aktuelle Agrarpolitik demonstrierten. Am Freitagnachmittag, 17. Januar 2020, fand im auch im Stadtgebiet von Fulda eine entsprechende Versammlung von Landwirten statt.

Wie die Polizei berichtet wurde, im Gegensatz zu den spontanen Treffen, in Fulda unter dem Motto "Rettet die Landwirtschaft" der Protest von Landwirten aus der Region bei der Stadt angemeldet.

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Traktor-Korso durch Fulda.
Traktor-Korso durch Fulda. © Göbel
Traktor-Korso durch Fulda.
Traktor-Korso durch Fulda. © Göbel
Traktor-Korso durch Fulda.
Traktor-Korso durch Fulda. © Göbel

Die Versammlung startete mit einer Kundgebung auf dem Parkplatz neben dem Messegelände. Danach fuhren mehr als 220 teilnehmende Landwirte mit ihren Traktoren durch große Teile der Innenstadt von Fulda.

Die Polizei sorgte mit rund 60 Einsatzkräften für Sicherheit und regelte den Verkehr. Um einen besseren Überblick über die Verkehrssituation im Stadtgebiet zu erhalten, war zeitweise ein Polizeihubschrauber in der Luft, so die Polizei.

 Gegen 17 Uhr fuhren die Traktoren wieder in Richtung Messegelände zur Abschlusskundgebung, sodass um 17.30 Uhr nahezu alle Traktoren das Stadtgebiet verlassen hatten. Die Versammlung endete gegen 18.15 Uhr. Außer den erwarteten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es aus polizeilicher Sicht zu keinen besonderen Vorkommnissen. Unfälle im Zusammenhang mit der Traktoren-Demo wurden keine registriert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell
Fulda

10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... als Bedienung und Spülfee in der Klinik Dr. Wüsthofen in Bad Salzschlirf.2. In meiner Kindheit/Jugend h
10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?
Fulda

"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Fragen an verschiedene Bürgermeister in den Kreisen Fulda und Vogelsberg
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.