Große Fortschritte: Das Flowers Children Center in Tansania wächst

Flowers for Children in Tansania.
1 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
2 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
3 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
4 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
5 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
6 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
7 von 15
Flowers for Children in Tansania.
Flowers for Children in Tansania.
8 von 15
Flowers for Children in Tansania.

Victoria Link aus Fulda berichtet von ihrer Arbeit im „Flowers Childrens Center“ in Tansania und den Erfolgen, die dort bereits Wirkung zeigen.

Fulda - Vor einem Jahr berichtete „Fulda aktuell“ bereits über Victoria Link und ihre Arbeit im „Flowers Childrens Center“ in Tansania, einem Sozialprojekt, das Kindern aus armen Familien den Besuch der Vorschule ermöglicht. Seit dem letzten Gespräch mit der Sozialpädagogin hat sich vieles getan. „Wir konnten die Außenfassade der Schule verputzen und auch eine Küche gibt es jetzt“, berichtet Link freudig. Früher hat eine ältere Dame für alle Schüler des „Flowers“ bei sich zuhause gekocht, jetzt kann sie in der Schulküche die rund 90 Kinder mit einer warmen Mahlzeit und einem Frühstück am Tag versorgen. „Die Erneuerungen erleichtern das Leben undWirken dort sehr“, freut sich die Sozialpädagogin. Link selbst ist vor knapp einem Jahr durch Zufall auf das Center aufmerksam geworden. Sie leistete Freiwilligenarbeit in einem Waisenhaus in der Stadt Arusha.

Hostel angemietet

Um Freiwilligen die Möglichkeit zu bieten, direkt im „Flowers Childrens Center“ arbeiten zu können, wurde ein Hostel angemietet. „Dort können die Freiwilligen ab November kostengünstig schlafen und essen. Die teure Vermittlungsgebühr fällt weg. Vielleicht möchten wir einen kleinen Spendenbetrag erheben“, so Link. Die Freiwilligen-Arbeit besteht im Großteil darin die Kinder zu begleiten und die Lehrer zu unterstützen. Dabei können sie mit den Kindern spielen, beim Essen zubereiten helfen oder die Familien zu Hause besuchen. „Wir sind für alle Vorschläge offen. Bei uns darf man auch kreativ sein“, so die 30-Jährige. Allein das Bauen eines Sandkastens sei für die Kinder ein Fest gewesen.

„Wir möchten vielleicht noch eine Primary School, eine Grundschule, für die Kinder installieren“, erklärt Link. Das Besondere daran: Die Schule soll auch von Kindern besucht werden können, die Schulgeld zahlen. Auf diese Weise können auch Kinder aus dem „Flowers Children Center“ die Grundschule kostenfrei besuchen können. „Wir haben viel erreicht. Das war die Stabilisierungsphase, jetzt kommen wir in die Verselbstständigungsphase“, zeigt sich Link zuversichtlich. Seit April wird das „Flowers Childrens Center“ von der „Thomas Engel-Stiftung“ unterstützt. „Über die Stiftung laufen alle Spenden. Auch die Überweisungskosten werden von ihr getragen, damit auch alle Spenden ankommen“, erzählt Link.

Wer das „Flowers Childrens Center“ unterstützen möchte, kann dies mit einer Spenden mit dem Stichwort: Tansania und Adressangabe an die Nassauische Sparkasse Wiesbaden mit der IBAN DE30 5105 0015 0545 0082 94 tun. Weitere Informationen sowie Kontaktaufnahme unter www.flowers-orphanage.jimdo.com oder per „Facebook“ unter flowers children's centre.

Infoabend

Fulda. Am Freitag, 6. Oktober, berichtet Victoria Link gemeinsam mit dem Schulleiter des „Flowers Children Centers“, Dennis Palla, um 18 Uhr über die Arbeit bei „Flowers“. Interessierte sind in Raum 3a des „Hochschulzentrum Fulda Transfer“, Heinrich-von-Bibra-Platz 1b in Fulda eingeladen. Um Anmeldung wird über die Webseite www.flowers-orphanage.jimdo.com gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Tschüss, 2017!

Das Jahr 2017 zählt nur noch zwei Wochen. Redakteurin Antonia Schmidt resümiert ihr Jahr 2017.
Klartext: Tschüss, 2017!

Rund ums Fest: Fuldaer Weihnachts-Circus kommt zwei Wochen in die Stadt

Weihnachtsstimmung, Artistik und mehr im "Fuldaer Weihnachts-Circus", der am 22. Dezember auf das Messegelände kommt.
Rund ums Fest: Fuldaer Weihnachts-Circus kommt zwei Wochen in die Stadt

Vollsperrung: Drei Verletzte bei einem Unfall zwischen Kleinlüder und Oberrode

Gerade kam es zu einem Unfall auf der L 3139 zwischen Kleinlüder und Oberrode.
Vollsperrung: Drei Verletzte bei einem Unfall zwischen Kleinlüder und Oberrode

Wohnungslos in Fulda: In  Notunterkünften und mit Hilfsangeboten existieren

Die 46-jährige Sandra ist seit vielen Jahren wohnungslos. Nach dem Tod ihrer Eltern konnte sie das Elternhaus nicht halten.
Wohnungslos in Fulda: In  Notunterkünften und mit Hilfsangeboten existieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.