Großer Drogenfund in einem Auto

+

Heute hat die Polizei eine größere Menge Drogen in einem Auto gefunden.

Fulda. Heute ging der Polizei offenbar ein "großer Fisch" ins Netz. Laut einer Informantin, die der Redaktion von "Fulda aktuell" einen Tipp gegeben hat, wurde in einem Auto eine größere Menge Drogen gefunden. Das Auto wurde sichergestellt und im "Audi Zentrum Fulda" professionell auseinander gebaut, um möglicherweise weitere Drogen zu finden.  Zur weiteren Durchsuchung wurde ein Drogenspürhund eingesetzt. Der siebenjährige "Beligische Schäferhund" "Lennox" konnte aber keine weiteren Rauschmittel feststellen. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollten weder  die Staatsanwaltschaft Fulda noch die Polizei keine weiteren Auskünfte erteilen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwedisches Königspaar auf Privatbesuch in Fulda 

Zwischenstation in Osthessen während Heimreise / OB Wingenfeld präsentiert das Fuldaer Stadtschloss
Schwedisches Königspaar auf Privatbesuch in Fulda 

Freiensteinau: Kruzifixe in Jutebeutel auf Feldweg gefunden

Sechs Kruzifixe in einem Jutebeutel wurden am Sonntag auf einem Feldweg zwischen Fleschenbach und Radmühl gefunden.
Freiensteinau: Kruzifixe in Jutebeutel auf Feldweg gefunden

Brillante Klaviermusik: Vier „Pianale“-Teilnehmer spielten in der City

Auf dem Klavier am Buttermarkt spielten am Montagabend Gareth Szakos, Noa Kapelyushnik, Kira Frolu und Shunta Morimoto. Sie alle sind Teilnehmer der diesjährigen …
Brillante Klaviermusik: Vier „Pianale“-Teilnehmer spielten in der City

Bildergalerie: "Hair" bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Die Wiederaufnahme von "Hair" bei den Bad Hersfelder Festspielen war ein voller Erfolg.
Bildergalerie: "Hair" bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.