Großer Erfolg: Heimattiergarten Neuenberg bleibt weiter für Besucher geöffnet

+

Das Veterinäramt Fulda belohnt die harte Arbeit des Heimattiergarten Neuenberg und bewilligt die Zurschaustellung der Tiere erneut. 

Fulda - Im vergangenen Jahr kämpfte der „Heimattiergarten Neuenberg“ mit Umstrukturierung und behördliche Auflagen. Viel Arbeit, Zeit und Herzblut haben die Vereinsmitglieder rund um den Vorsitzenden Peter Weber investiert.

Dieser Kampf wurde nun vom Veterinäramt belohnt. „Wir hatten einen neuen Antrag zur Zurschaustellung eingereicht“, erklärt Weber gegenüber „Fulda aktuell“. Seit dem 4. Januar steht fest. „Der Antrag ist bewilligt worden“, freut sich Weber. „Dieses Mal sogar für zwei Jahre.“ Trotzdem wollen die Vereinsmitglieder weiter an der Verbesserung der Anlagen und Haltebedingungen arbeiten: „Wir machen das für die Tiere“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Einwendungen beim Eisenbahnbundesamt sind noch bis 7. März möglich / 198 Reaktionen bislang zeigen Wichtigkeit des Themas 
Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Am vergangenen Sonntag feierte das Tierheim Fulda-Hünfeld sein Winterfest.
Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Am heutigen Morgen kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Der Unfall wurde durch einen Geisterfahrer verursacht.
Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Weltrekordversuch: Hexen und Hexenmeister sollten am Sonntag kostümiert ins CineStar Fulda kommen

Das "CineStar Fulda" beteiligt sich am Sonntag beim bundesweiten Weltrekordversuch zum Filmstart von "Die kleine Hexe". Seid dabei und werdet Weltrekord-Teilnehmer! …
Weltrekordversuch: Hexen und Hexenmeister sollten am Sonntag kostümiert ins CineStar Fulda kommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.