Großer Erfolg: Heimattiergarten Neuenberg bleibt weiter für Besucher geöffnet

+

Das Veterinäramt Fulda belohnt die harte Arbeit des Heimattiergarten Neuenberg und bewilligt die Zurschaustellung der Tiere erneut. 

Fulda - Im vergangenen Jahr kämpfte der „Heimattiergarten Neuenberg“ mit Umstrukturierung und behördliche Auflagen. Viel Arbeit, Zeit und Herzblut haben die Vereinsmitglieder rund um den Vorsitzenden Peter Weber investiert.

Dieser Kampf wurde nun vom Veterinäramt belohnt. „Wir hatten einen neuen Antrag zur Zurschaustellung eingereicht“, erklärt Weber gegenüber „Fulda aktuell“. Seit dem 4. Januar steht fest. „Der Antrag ist bewilligt worden“, freut sich Weber. „Dieses Mal sogar für zwei Jahre.“ Trotzdem wollen die Vereinsmitglieder weiter an der Verbesserung der Anlagen und Haltebedingungen arbeiten: „Wir machen das für die Tiere“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.