Großer Jahresrückblick Teil 3: Juli bis September 2018

+

Der dritte Teil des großen Fulda aktuell-Jahresrückblicks: Alles wichtige aus den Monaten Juli, August und September.

Juli 2018: Bürgermeister, Bonifatius und ein Brand

Zur Halbzeit seiner ersten Amtsperiode kommt Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld zum Redaktionsgespräch in die neuen Räume von „Fulda aktuell“. Er zieht Bilanz der ersten drei Jahre und spricht darüber, was er für Fulda noch erreichen möchte.

Bei den „Bad Hersfelder Festspielen“ ist die Hauptrolle im Familienstück „Lenas Geheimnis“ mit einer jungen Fuldaerin besetzt. Amelie Hinkel spielt die Titelrolle und steht neben zahlreichen Kindern mit gestandenen Schauspiel-Größen wie Brigitte Grothum und Horst Janson auf der Festspielbühne. Eine weitere große Rolle hat Alicia Hohmann aus Burghaun, die als Mäuseprinzessin „Polly“ neben ihrem Bühnenvater Martin Semmelrogge mitspielt. In Bad Hersfeld führt bei „Titanic“ Stefan Huber Regie. In Fulda wird der gebürtige Österreicher auch beim Mammutprojekt „Bonifatius“ auf dem Fuldaer Domplatz in 2019 das Zepter in der Hand haben. Im Redaktionsgespräch mit „Fulda aktuell“ schildert er, wie er sich die Fuldaer Produktion mit Solisten, Chor und Orchester vorstellt.

In Petersberg legt der katholische Pfarrer Jan Kremer sein Amt nieder. Der 47-Jährige teilt seiner Gemeinde mit, dass er zukünftig sein Leben an der Seite einer Frau verbringen möchte. Das Bistum teilt auf Anfrage von „Fulda aktuell“ mit, dass man Kremers Entscheidung bedauere.

In Prag geben die „Rolling Stones“ ein Konzert und „Fulda aktuell“-Redaktionsleiter Bertram Lenz ist mitten drin. Nach seiner Rückkehr zeigt er sich begeistert vom immer noch vorhandenen Energie der Alt-Musiker. Rund 90.000 Fans nahmen an dem Open-Air-Event in der tschechischen Hauptstadt teil.

In Rönshausen wird ein Bio-Bauernhof zum Raub der Flammen. 40 Schafe sterben im Feuer, viele andere Tiere können gerettet werden. Die Region zeigt viel Hilfsbereitschaft, auch im Internet wird eine  Spendenaktion für die Familie Schönberger eingerichtet. 40 Schafe sterben im Feuer. Durch die anhaltende Hitze mit Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr an, und die Behöden verbieten die Entnahme von Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen.

Das „Schloss­theater Fulda“ feiert das 40-jährige Bestehen. Die ehemalige, von An­dreas Galasini erbaute Reithalle ist heute ein Musen-Tempel, der das ganze Jahr über Kunst und Kultur in die Barockstadt bringt. Theaterleiter Christoph Stibor sagt: „Das Theater steht zwar in der Provinz, muss deswegen aber keineswegs provinziell sein“.

Zwei kulinarische Großveranstaltungen hat Fulda im Juli zu bieten: Das „Fuldaer Genussfestival“ in Schlosspark und Pauluspromenade sowie die „Deutsche Grill- & BBQ-Meisterschaft“ auf dem Messegelände Fulda Galerie locken tausende Menschen an. Nicht zu vergessen das „Schützen-Volksfest“ auf der „Ochsenwiese“, das wie in jedem Jahr sommerlicher Anziehungspunkt für Menschen aus nah und fern ist.

In der „Point Alpha Stiftung“, die ihren Sitz im Geisaer Schloss hat, brodelt es. Die Stiftungsdirektorin Ricarda Steinbach war bereits vor einiger Zeit zurückgetreten, nun geben auch andere Beiratsmitglieder ihre Posten auf. Erst im Dezember werden die Nachfolger benannt.

August 2018: Läufer, Lenker und Lamas

n Der Extremsportler Sascha Gramm aus Hainzell nimmt am „Gobi March“ in der Mongolei teil. Er wird 14. von insgesamt rund 250 Läufern aus 48 Nationen.

Bei den Ulstertal-Gemeinden Tann, Ehrenberg und Hilders ist eine Gemeindefusion kein Thema mehr. Die Verantwortlichen erwägen allerdings, einen „Gemeindeverwaltungsverband“ der drei Gemeinden einzurichten, um Haushalts- und Personalmanagement sowie die IT-Landschaft zu vereinfachen. Darauf haben sich die drei Bürgermeister Mario Dänner, Hubert Blum und Thomas Schreiner geeinigt.

Bei einem Großbrand in Tann-Neuswarts entsteht ein Schaden von rund einer halben Milion Euro. Stadtbrandinspektor Thomas Jörges lobt die große Hilfsbereitschaft, verurteilt aber das Verhalten der sogenannten Gaffer scharf. Lob ernten die Feuerwehrleute und die Unterstützer anderes Organisationen, die vor Ort ausharren und einen guten Job machen.

Zum Redaktionsgespräch kommt Ralph Burkhardt, der neue Chef der „R+S Group“ zu „Fulda aktuell“. Ganz persönlich spricht er von seiner Heimat, der Rhön, und von den Zielen, die er als Vorstandsvorsitzender von „R+S“ erreichen möchte.

Die „Fulda aktuell“-Kinderreporterin Felicia Röhring berichtet von ihren Erlebnissen im „RhönSprudel Biosphärencamp“ in der Rhön. Gemeinsam mit 33 anderen Kindern nahm sie an den Natur- und Erlebniscamp des Mineralwasserherstellers teil. Ihren Platz hatte sie inklusive einer Digitalkamera bei „Fulda aktuell“ gewonnen.

September 2018: Kreisel, Kunst und Kahlschlag

Anwohner des Künzeller Kreisels leiden unter dem großen Verkehrsandrang. Laut „Hessen mobil“ sollen täglich 45.600 Fahrzeuge den Bereich und die Bundesstraße 27 passieren. Von offiziellen Stellen können die Anwohner derzeit nicht auf Hilfe hoffen, denn Lärmsanierung ist eine freiwillige Leistung des Bundes und wird nach zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln und Dringlichkeit verteilt, so zumindest „Hessen mobil“.

Die „Point Alpha Stiftung“ feiert trotz der personellen Turbulenzen das zehnjährige Bestehen mit den beiden Ministerpräsidenten Volker Bouffier (Hessen) und Bodo Ramelow (Thüringen). Rund 300 Gäste feiern und der Stiftungsratsvorsitzende Dr. Heiko Wingenfeld sieht die Stiftung „auf einem guten Weg“. Die beiden Ministerpräsidenten heben hervor, dass die Gedenkstätte, die Stiftung und die Akademie ein „herausragendes Projekt deutscher Erinnerungsarbeit“ sei.

In der Stadt Fulda werden die Parkgebühren, teilweise um 100 Prozent. Laut der Stadt Fulda sind gestiegene Betriebskosten sowie technische Neuerungen verantwortlich für die Erhöhung im Stadtgebiet.

Die Großbaustelle an der Bardostraße ist noch lange nicht beendet. Bei Gesamtkosten von 5,75 Millionen Euro, die in mehreren Bauabschnitten in Angriff genommen werden, müssen die Verkehrsteilnehmer viel Geduld aufbringen. Übrigens nicht nur dort, sondern auch an vielen weiteren Straßen in Fulda, an denen gebaut wird.

Die „Bad Hersfelder Festspiele“ präsentieren nach der ersten Spielzeit des neuen Intendanten Joern Hinkel eine erfreuliche Bilanz. Die Auslastung der Theaterstücke und Musicals war gut bis sehr gut, der Gesamtetat lag eine Million Euro unter dem des Vorjahres. Die endgültige finanzielle Bilanz kann aufgrund der unterschiedlichen Haushaltsjahre von Stadt Bad Hersfeld und Festspielbetrieb erst später gezogen werden.

In Lauterbach verpasst der Verein „Soroptimisten“ dem Lauterbacher Löwen ein Gewand aus roter Wolle. Damit möchten die Soroptimistinnen das „Kriegssymbol“ zu einem „Friedenssymbol“ machen. Die Aktion erregt auch überregional großes Interesse.

In Fulda stehen sich die Kaufhäuser von „Galeria Kaufhof“ und „Karstadt“ in bester Lage gegenüber. Die Fusion der beiden Riesen ist unter Dach und Fach. „Die Fusion ist für uns ein bedauerlicher, aber doch nachvollziehbarer und nicht unerwarteter Schritt“, so Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld auf Nachfrage von „Fulda aktuell“. Wie es in Fulda weitergehen wird, ist im September noch nicht klar.

Die „Kreishandwerkerschaft Fulda“ feiert das 100-jährige Bestehen mit zahlreichen Gästen in der „Esperantohalle“. Festredner ist der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Grüne).

Fulda verliert ein Wahrzeichen. Unter Protesten wird eine Trauerweide an der Petersberger Straße gefällt. Prüfungen hatten ergeben, dass der Baum krank und eine Gefahr für Menschen und Straßenverkehr ist. Innerhalb weniger Stunden ist die Weide verschwunden. Bei einigen Fuldaern sitzt die Trauer tief.

Die beiden Nachwuchswissenschaftler Anna und Adrian Fleck aus Fulda werden beim 30. „European Union Contest für Young Scientists“ dem ersten Preis geehrt. Sie haben einen neuartigen Protektor entwickelt, der den Körper beispielsweise bei Stürzen oder im Sport schützt.

In Hessen ist der Landtagswahlkampf eröffnet. Die Parteien holen prominente Bundespolitiker nach Fulda. Den Anfang macht Sahra Wagenknecht von der Linken, die auf dem Uniplatz spricht.

Jahresrückblick 2018, Teil 1

Jahresrückblick 2018, Teil 2

Jahresrückblick 2018, Teil 4

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Der 36-jährige Toni R. steht seit dem heutigen Donnerstagmorgen vor dem Amtsgericht Fulda. Er muss sich unteranderem wegen des Missbrauchs des Notrufes verantworten.
Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Millionen-Investionen der "RhönEnergie" / Führung durch Kläranlage Gläserzell am Freitag
Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Der 17-Jährige ist vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gestürzt.
Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.