Großes Lob

Fulda. Stadtbaurtin Cornelia Zuschke verpackte das wohl verdiente Lob elegant in den Satz Sie htten fr ihre Arbeit einen Orde

Fulda. Stadtbaurtin Cornelia Zuschke verpackte das wohl verdiente Lob elegant in den Satz Sie htten fr ihre Arbeit einen Orden verdient." Viele Stunden harten Einsatzes auf den winterlich verschneiten und vereisten Straen der Stadt liegen inzwischen hinter dem Team des Winterdienstes. Dafr bedankten sich Fuldas Verwaltungschef Gerhard Mller und Stadtbaurtin Zuschke mit einem deftigen Frhstck bei den ber 100 fleiigen Helferinnen und Helfern.

Fordernder Winter

Mit mehr als 1.200 Tonnen Salz hatten sie in den zurckliegenden zehn Wochen dafr gesorgt, dass Autofahrer und Fugnger gut ber den Winter und nicht ins Schliddern gekommen sind. Fr sie geht nun eine lange und engagierte Arbeitszeit langsam zu Ende, betonte Mller. Ein Winter, den wir so schon lange nicht mehr erlebt haben." Die zurckliegenden Wochen seien besonders anstrengend und anfordernd gewesen. Aus der Schlossperspektive sei nur zu erahnen, was es heit, frh raus zu mssen, um zu streuen, Eis zu entfernen und Schnee zu rumen. Einerseits gehre diese Arbeit zur selbstverstndlichen Routine im Winter. Doch gerade angesichts der schwierigen Verhltnisse der letzten Wochen komme es darauf an, wie die Aufgabe erfllt werde. Das war bei uns vorbildlich," meinte der OB. Anderswo jedoch nicht, womit er auf einen krzlichen Berlin-Aufenthalt anspielte. Was ich an Eisflchen auf Pltzen und Wegen rund ums Kanzleramt gesehen habe oder wo nicht gestreut war, hat mich ziemlich negativ beeindruckt." Ganz anders das Bild in Fulda. Dass der Rosenmontag stattfinden konnte, wre ohne Sie nicht mglich gewesen," sagte der OB verbunden mit einem herzlichen Dankeschn. Zwar habe es hier und da auch Kritik gegeben.

Wie immer von jenen, die alles besser zu wissen glauben." Diese Kritik sei aus dem Stadtschloss jedoch stets zurckgewiesen worden. So kann man einfach nicht mit einer engagierten Arbeitsleistung umgehen," stellte Mller unmissverstndlich klar. Seinen Besuch im Betriebsamt und das Frhstck fr das Team des Winterdienstes wollte der OB als kleines Dankeschn von Magistrat, Stadtbaurtin und auch von mir ganz persnlich" verstanden wissen.

Frhlingsboten

Wie ein letzter Gru des Winters wirkte der Raureif an diesem Morgen. Schon zwitscherten die Vgel als Frhlingsboten wieder ihre Lieder. Der zurckliegende Winter, so das Fazit des Fuldaer Verwaltungschefs, habe jedenfalls bewiesen, was die Stadt und ihr Winterdienst-Team zu leisten vermgen.

Herzensmensch

Der Winter sei fast vorbei, aber das Leben nicht. Wenn sie nur halb so freundlich sind, wie die Gesichter, die ich immer wieder bei ihren Einstzen gesehen habe, dann bin ich sehr stolz auf sie," lobte die Stadtbaurtin. Sie heben die Hnde, gren und lachen." Dieses sympathische Verhalten sporne geradezu an. Das Winterdienst-Team stehe deshalb nicht nur fr gute Arbeit, sondern auch fr gute Stimmung, die sie verbreiten, wo manche griesgrmig sind", sagte Herzensmensch" Zuschke. Fr ihre Arbeit htten die vielen Helferinnen und Helfer einen Orden verdient.

Dass der Besuch der beiden Dezernenten im Betriebsamt gut ankam", unterstrich Amtsleiter Franz Helmke. Uns beweist Ihr Kommen, dass unsere Arbeit gewrdigt wird."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Fulda

Hoher Antikörperwert ist keine Garantie

Corona-Antikörpertests zeigen beispielsweise an, ob man unbemerkt infiziert war.
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld
Fulda

10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... mit Zeitungen austragen.2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwärmt für...... niemanden.3. Die gr
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.