1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Großes Dankeschön

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Knzell/Tbingen. Der 44-jhrige Andreas aus Knzell ist an Leukmie erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, verans

Knzell/Tbingen. Der 44-jhrige Andreas aus Knzell ist an Leukmie erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstaltete die DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinntzige Gesellschaft mbH- gemeinsam mit der Familie, den Freunden ,der Feuerwehr Bronnzell und den Arbeitskollegen von Andreas am 23.01.2010 eine groe Typisierungsaktion. Jeder war aufgerufen, Geld zu spenden oder/und 5 ml Blut abzugeben, um Andreas und anderen Patienten eine zweite Chance auf Leben zu schenken.

Im Vorfeld hatte die Initiativgruppe, bestehend aus Familie, Freunden, Arbeitskollegen und Feuerwehrkameraden, nichts unversucht gelassen, mglichst viele Menschen zu erreichen. Die regionalen Medien stellten im Vorfeld ihre Hilfe zur Verfgung und in Fulda und Umgebung wurden 8000 Flugbltter verteilt. Mit den unterschiedlichsten Aktionen und Veranstaltungen wurde Geld gesammelt und ein unglaubliches Netzwerk der Hilfsbereitschaft aufgebaut.

100 Helfer fr Datenerfassung, Blutabnahme, rzte und Versorgung traten an diesem Tag an, um die Aktion erfolgreich werden zu lassen.

Schon vor Beginn der Aktion, um 10 Uhr, bildete sich eine lange Schlange vor den Tren des Brgerhauses und es dauerte eine Weile, bis die Initiatoren dem Ansturm Herr wurden. Und die Hilfsbereitschaft riss den ganzen Tag ber nicht ab. Sogar Karnevalvereine und Feuerwehren rckten geschlossen an und zeigten Solidaritt. Das Ergebnis bertraf alle Erwartungen. 1244 Frauen und Mnner lieen sich typisieren und spendeten vor Ort mehr als14.000 Euro. Bernhard Juchheim war als Schirmherr der Typisierung nahezu fassungslos und berwltigt von dem, was das Aktionsteam, die Feuerwehr und die Mitarbeiter seiner Jumo AG auf die Beine gestellt hatten.

Nicht zu vergessen die vielen Firmen und Privatpersonen, die im Vorfeld die Aktion mit Geldspenden untersttzt hatten.

Der Initiativgruppe Hilfe fr Andreas und Andere" und der DKMS ist es daher ein dringendes Bedrfnis, allen Beteiligten ein groes DANKE auszusprechen. Hier zeigte sich deutlich und eindrucksvoll, was Solidaritt bewirken kann.

Weiter Infos unter www.dkms.de

Auch interessant

Kommentare