Großes Event: Paragliding Worldcup auf der Wasserkuppe

+

60 Piloten kämpften beim Paragliding Worldcup auf der Wasserkuppe um den Titel. Schubert verteidigt Deutschen Meistertitel.

Wasserkuppe. Bei hervorragenden Bedingungen traf sich seit 2011 bereits zum dritten Mal die Weltelite des Gleitschirmsports zumFAI Paragliding Worldcup 2015 auf der Wasserkuppe.

60 Piloten kämpften in der Disziplin "Geschicklichkeit" um zentimetergenaue Landungen auf einer elektronischen Scheibe auf dem Landeplatz.

Das mehrfache Weltmeisterteam aus Slowenien gewann mit deutlichem Punktevorsprung vor den Europameistern aus Serbien und dem Asienmeister aus China. Die Einzelwertung sicherte sich der Slowene Matjaz Ferraric. In sechs Flügen zusammen landete er mit seiner Fußspitze insgesamt nur acht cm neben dem Punkt. Bester Deutscher war wieder Andreas Schubert von der Wasserkuppe, der vor dem Streckenflugass Armin Harich aus Dreieich (300 km Flug, die FZ berichtete) und Fluglehrer Remy Ochmann, ebenfalls Poppenhausen, mit der Deutschen Meisterschaft das kleine Finale für sich entschied. Die Medizinstudentin Almut Kaspari (21) aus Würzburg wurde Deutsche Meisterin. Das Deutsche Team verpasste in der Gesamtwertung den 3. Medaillenplatz mit nur 6 cm bei 640 cm Abweichung um Haaresbreite.

Juroren und Wettbewerber äußerten sich begeistert von der fliegerischen Infrastruktur auf der Wasserkuppe, die weltweit seines Gleichen sucht. Die Wasserkuppe hat große Chancen Austragungsort für die FAI Europameisterschaft 2018 zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Auszeichnung soll am 26. April kommenden Jahres überreicht werden
Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Während andere ihre Handys zückten und filmten, stoppte der Feldwebelanwärter einen 21 Jahre alten Schläger
Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

In der "Waideshalle" wird ein Corona-Impfzentrum für den Landkreis Fulda eingerichtet

Herausforderung muss bis zum 11. Dezember gemeistert sein / Impfen an sieben Tagen in der Woche
In der "Waideshalle" wird ein Corona-Impfzentrum für den Landkreis Fulda eingerichtet

„Fahndungserfolg“: Besitzer von Heidschnucken-Bock gefunden

Eiterfelder Aufruf in den Medien hatte Erfolg
„Fahndungserfolg“: Besitzer von Heidschnucken-Bock gefunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.