Großes Klavierkonzert der "Pianale"

+

Fulda. Bereits zum zweiten Mal verwandelte sich die Einganghalle des Klinikums Fulda in einen Konzertsaal.

Fulda. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wurde die Eingangshalle des Klinikums Fulda bereits zum zweiten Mal in einen Konzertsaal umgewandelt: Im Rahmen der PIANALE International Academy & Competition haben Gäste des  Klinikums einen außergewöhnlichen Konzertabend erlebt. Nach diesem gestrigen Auftritt der Künstlerinnen und Künstler entscheidet sich, welche acht besten Kandidaten beim Halbfinale auftreten dürfen. Die im Rahmen des Benfizkonzerts gesammelten Spenden wurden dem Verein "Seestern e. V." gewidmet.

Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Möller begrüßte die Gäste und Besucher sowie die sieben Teilnehmer der PIANALE in der Eingangshalle des Klinikums Fulda. "Kunst und Kultur im Krankenhaus, und das auf so hohem Niveau wie heute Abend, das ist wirklich etwas ganz besonderes. Bei uns im Klinikum veranstalten wir regelmäßig "Sonntagsmatinees", gemeinsam mit der Musikschule der Stadt Fulda und der Bäckerei Happ. Unsere Patienten, deren Angehörige und Besucher nehmen diese Veranstaltungen sehr gut an. Wir bieten dadurch die Gelegenheit, das Krankenhaus einmal anders zu erfahren. Der absolute Höhepunkt ist allerdings auch in diesem Jahr wieder das heutige außergewöhnliche Klavierkonzert der PIANALE", begrüßte Dietmar Pawlik, auch im Namen seines Vorstandskollegen  Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel, die Gäste. Andreas Beier, 2. Vorsitzender des Fördervereins "Seestern" - Verein für Freunde und Förderer von Frühchen und ihren Eltern e.V. - bedankte sich bei den Künstlern, den Gästen und dem Klinikum Fulda für die Unterstützung durch das Benefizkonzert.

Durch das Programm führte die Konzertpianistin und Klavierpädagogin Frau Prof. Uta Weyand-Schäfer, die die PIANALE in Fulda mitgegründet hat. Wie die Initiatorin und Organisatorin der PIANALE berichtete, kommen die Mitglieder der bislang größten Gruppe aus Japan, Taiwan, China, Südkorea, Russland, Ukraine, Spanien, Rumänien, Litauen, Israel, der Tschechischen Republik, Türkei und den USA. Einmalig an der diesjährigen Akademie sei, dass 13 Teilnehmer der PIANALE JUNIOR zwischen 15 und 17 Jahren auf die Teilnehmergruppe zwischen 18 und 30 Jahren treffen. Dadurch profitierten alle von sieben international anerkannten Professoren und treten zudem in mehreren Konzerten auf. Weitere Attraktionen seien die Preise: Konzerte, unter anderem in England, in Spanien, in Bayreuth und in der Region. Die Schlosskonzerte Osthessen ermöglichten es, dass jede Pianistin und jeder Pianist mindestens zwei Mal auftreten dürften.Das Team der Dozenten wurde neu gemischt. Außer Uta Weyand unterrichtet erstmals in Schlitz der Finne Erik T. Tawaststjerna, anerkannter Klavierpädagoge und Leiter der Klavierabteilung an der Sibelius Akademie in Helsinki. Die beliebte japanische Pianistin Akiko Ebi findet nach einem Jahr Pause erneut ihren Weg nach Schlitz. Ebenso kehren der in Stuttgart lehrende Prof. Friedemann Rieger, der Pianist, Lehrer und Juror Justas Dvarionas aus Litauen sowie der Japaner Jun Kanno, der in großen Musikzentren auftritt und an zahlreichen wichtigen Musikhochschulen unterrichtet, zurück. Die JUNIOR-Teilnehmer betreut Grigory Gruzman, Dozent für hochbegabte Jugendliche am Musikgymnsaium Belvedere in Weimar und Professor an der dortigen Hochschule für Musik Franz Liszt.

Höhepunkt der Klavierakademie ist das festliche Abschlusskonzert am 23. August in Schloss Fasanerie. Hier spielen die vier Besten um den begehrten Publikumspreis, einen Klavierabend am 15. November im Fuldaer Fürstensaal. Außerdem werden neun weitere Preise in Form von Stipendien und Konzertengagements vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

40-Jähriger kommt von der Hünfelder Wigbertschule
Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Mann soll auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau geschossen haben
Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.