Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte durch Fulda

Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
1 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
2 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
3 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
4 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
5 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
6 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
7 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.
8 von 38
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte auf Wahlkampftour durch Fulda.

Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Simone Peter, informierte sich am Dienstagabend radelnd über neuralgische Punkte für Radfahrer in Fulda.

Fulda - Das Thema "Verkehrswende" ist den Grünen wichtig. Die Bundesvorsitzende der Partei, Simone Peter, war am Dienstagnachmittag nach Fulda gekommen, um sich mit den Fuldaer Grünen und dem Bundestagskandidaten Walter Rammler über die Gegebenheiten für Radfahrer in der Barockstadt zu informieren.

Stilecht auf einem grünen Rad und in grünem Mantel folgte die Spitzenpolitikerin der Strecke, die Knut Heiland geplant hatte. Vom Universitätsplatz ging es zunächst in Richtung Bahnhofstraße, die nicht durchgängig eine Fußgängerzone ist.

Es folgte ein Messpunkt in der Petersberger Straße, bevor der Fahrrad-Konvoi am Bahnhof hielt, um die Probleme beim Übergang vom Rad zum Öffentlichen Personennah- und zum Fernverkehr zu thematisieren. Zum Schluss der kleinen Rund durch Fulda hielten die grünen Radler Am Heinrich-von-Bibra-Platz. "Dort gibt es unterschiedliche Systeme, die Radfahrer vor Probleme stellen"; sagte Heiland.

Nach der Tour diskutierte Simone Peter im "Café Ideal" über die Grünen-Forderungen zur Verehrswende, ehe sie die Barockstadt gegen 20 Uhr wieder verließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeikontrolle in Fulda: Flucht mit Roller führt zu drei Festnahmen 

Fahrer viel zu schnell und ohne Führerschein unterwegs / Verdacht auf Alkohol und Betäubungsmittel 
Polizeikontrolle in Fulda: Flucht mit Roller führt zu drei Festnahmen 

Thomas Hering wird CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 14 - Ergebnis per Stichwahl ermittelt

Hering setzte sich am Abend in Burghaun beim CDU-Kreisparteitag gegen die drei Mitkandidaten Tschesnok, Manns und Rothmund durch und wird von den Fuldaer …
Thomas Hering wird CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 14 - Ergebnis per Stichwahl ermittelt

Rund 10. 000 Besucher: Ein Fazit der Bildungsmesse 2018 

Rund 10.000 Besucher nahmen die Möglichkeit wahr, sich über die richtige Berufswahl auf der Bildungsmesse zu informieren.
Rund 10. 000 Besucher: Ein Fazit der Bildungsmesse 2018 

Hoffest zum Abschied vom Fuldaer "L14"

Initiative lädt am Samstag, 24. Februar, ein letztes Mal in die Fuldaer Langebrückenstraße 14 zu einem bunten Programm ein
Hoffest zum Abschied vom Fuldaer "L14"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.