"Grünes Licht" für Ausbau der Berliner Straße in Hünfeld

Gesamtkosten werden auf über 500 000 Euro geschätzt / Fertigstellung mit Kindergartenneubau

Hünfeld - Der Magistrat hat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für den Ausbau der Berliner Straße im Abschnitt zwischen Ströherstraße und Stallbergstraße in Hünfeld gegeben. Wie Bürgermeister Benjamin Tschesnok dazu mitteilt, soll das Vorhaben öffentlich ausgeschrieben werden, um zum Ende des Sommers mit der Baumaßnahme beginnen zu können. Bis dahin soll auch den Anliegern die Planung noch vorgestellt werden.

Für das Gesamtvorhaben sind rund 575.000 Euro einschließlich der Planungskosten, der Bepflanzung und der Erneuerung der Straßenbeleuchtung vorgesehen. Die Stadt rechnet zur Finanzierung mit Fördermitteln aus dem Bundes- und Landesprogramm „Sozialer Zusammenhalt“.

Nach den mit dem Quartiersbeirat abgestimmten Planungen soll der obere Teil der Straße zwischen Stoppelsbergstraße und Stallbergstraße als Einbahnstraße ausgeführt werden, um die Sicherheit entlang des Kindergartens und des Kirchengrundstücks zu erhöhen. Die Ausweisung als Einbahnstraße ermöglicht es, die Straße in diesem Bereich verkehrsberuhigt zu gestalten. Es werden Haltebuchten angelegt, in denen Eltern ihre Kinder sicher zum Kindergarten bringen und abholen können.

Im unteren Bereich der Straße zwischen Stoppelsbergstraße und Ströherstraße ist dagegen wieder Begegnungsverkehr möglich. Im Zuge der Straßenbaumaßnahme soll auch der geplante neue Parkplatz unterhalb der St. Ulrich-Kirche entstehen, um Ersatz für die weggefallenen Parkplätze auf dem Baugelände des Kindergartens zu schaffen. Die Parkplätze können tagsüber auch für den Kindergarten und abends sowie am Wochenende von Kirchenbesuchern genutzt werden.

Bereits für das neue Kindergartenjahr ab August plant die Stadt vorübergehend die Einrichtung einer zusätzlichen Kindergartengruppe, die im Pfarrheim St. Ulrich untergebracht werden soll. Die Kinder werden dann mit ihrer Gruppe ab Frühjahr 2021 in den neuen Kindergarten umziehen können. Bis zu diesem Zeitpunkt soll auch das Straßenbauprojekt fertiggestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

Gäste des Fuldaer Genussfestivals genießen Essen und Ambiente.
Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

Geschäftsführung einigt sich mit Betriebsrat: 106 Arbeitsplätze bleiben erhalten und werden an anderen Standorten angesiedelt
STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sollen ehrenamtlich Tätige im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz geschult werden
DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Josefstraße in Hünfeld ab Samstag wieder für den Verkehr offen 

Schon am Freitag soll die Beschilderung Schritt für Schritt abgebaut werden
Josefstraße in Hünfeld ab Samstag wieder für den Verkehr offen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.