Gute Preise mit Gänsen

Gersfeld. Der Gersfelder Kleintierzchter Wolfgang Mller konnte auf der 91. Nationalen Rassegeflgelschau in Dortmund, mit seinen Lock

Gersfeld. Der Gersfelder Kleintierzchter Wolfgang Mller konnte auf der 91. Nationalen Rassegeflgelschau in Dortmund, mit seinen Lockengnsen und den Maranshhnern vorderste Preise erringen.

Mir seinem ausgestellten Stamm 1.2. Lockengnse in wei, errang er mit 97 Punkten V" vorzglich, die Bundesleistungsprmie. Ebenso erhielt er mit seinen Hhnern der Rasse Marans", dies ist eine Franzsische Landhuhnrasse, die durch ihr rostfarbiges Ei bekannt ist, das Siegerband auf eine Henne gesperbert". Weiterhin errang er mit seiner Henne Marans Schwarzkupfer hv, den Ehrenpreis des Landesverbandes Westfalen-Lippe

Wolfgang Mller ist seit ber 50 Jahren Mitglied im Kleintierzuchtverein K 28 Gersfeld und konnte bisher als Zchter von Kleingeflgel auf Verein, Kreis, und Landesebene viele Preise erringen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenruf: Die „KiKA“-Lawine

Redaktionsleiter Bertram Lenz zur Debatte um das deutsch-syrische Liebespaar, das exklusiv in "Fulda aktuell" über seien Beziehung sprach.
Zwischenruf: Die „KiKA“-Lawine

Die Delegierten das SPD-Bundesparteitages haben entschieden: GroKo-Verhandlungen werden aufgenommen

Aktuell vom SPD-Bundesparteitag in Bonn: 362 von 642 Delegierten stimmen für die Aufnahme von Gesprächen mit CDU/CSU. Hillenbrand (Fulda) stimmte dagegen, Bastian …
Die Delegierten das SPD-Bundesparteitages haben entschieden: GroKo-Verhandlungen werden aufgenommen

Unbekannter besprüht viele Objekte im Stadtgebiet Hünfeld mit Farbe

Mehrere Straßenviertel betroffen / Sehr hoher Gesamtschaden
Unbekannter besprüht viele Objekte im Stadtgebiet Hünfeld mit Farbe

Schneemänner-Fotowettbewerb von „Fulda aktuell“

Noch ist Winter und noch liegt Schnee. Es kann auch noch welcher vom Himmel kommen. Bei uns gibt es Eis für Schneemann-Fotos zu gewinnen.
Schneemänner-Fotowettbewerb von „Fulda aktuell“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.