Eine halbe Million Schaden nach Feuer in Freiensteinau

Brandursache in Freiensteinau war wahrscheinlich ein technischer Defekt.

Freiensteinau - Bei dem Brand einer Scheune und eines Wohnhauses in Nieder-Moos am Mittwoch kurz nach Mitternacht waren auch ein Wohnhaus und eine Lagerhalle in der Nachbarschaft beschädigt worden. Insgesamt war ein Brandschaden von etwa 400.000 - 500.000 Euro entstanden. Der Brandursachenermittler der Kripo Alsfeld hat nun zusammen mit dem Hessischen Landeskriminalamt den Brandort untersucht und kommt zu dem vorläufigen Ergebnis, dass der Brand durch einen technischen Defekt innerhalb der Elektrik der Stallung ausgelöst wurde. Hinweise auf ein vorsätzliches oder fahrlässiges Fremdverschulden haben sich bisher nicht ergeben.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Allerhand interessante Neuigkeiten für das "City Marketing Fulda"

"Jour Fixe" mit Referaten über "Deutsche PalliativStiftung",die "Fuldaer Trend-Messe 2019" und "Fuldas Musicalsommer 2019"
Allerhand interessante Neuigkeiten für das "City Marketing Fulda"

Einen Tag lang Chef sein: Azubi-Day bei Möbel Buhl in Fulda

Bei Möbel Buhl in Fulda, das zur XXXLutz-Gruppe gehört, sind die Auszubildenden heute einen Tag lang Chefs in allen Abteilungen des Möbelhauses.
Einen Tag lang Chef sein: Azubi-Day bei Möbel Buhl in Fulda

Polizei im Einsatz: Gleich vier Verkehrsunfälle in Fulda

Die Polizei in Fulda hatte in den vergangenen Tagen alle Hände voll zu tun - so kam es gleich zu vier Verkehrsunfällen
Polizei im Einsatz: Gleich vier Verkehrsunfälle in Fulda

Polizei sucht Zeugen von Schlägerei in Fuldaer Brauhausstraße 

Zwei Männer am frühen Sonntagmorgen durch Faustschläge im Gesicht verletzt
Polizei sucht Zeugen von Schlägerei in Fuldaer Brauhausstraße 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.